Kreisklasse

 

„Hack!“, ruft der Mann im Fernseher, „zurückgelegt auf Dovedan! – und Tor! Nee! Kein Tor! Das gibts doch gar nicht! Dovedan säbelt den Ball drüber! Völlig frei säbelt er den Ball über das leere Tor! Das hätte das 1:0 für den 1. FC Nürnberg sein müssen! Da hätten sich die Gäste für den enormen Aufwand, den sie in dieser ersten Halbzeit betrieben haben, belohnen müssen! Aber Dovedan bringt das Kunststück fertig…“
„Na ja. Was soll man noch sagen?“
„Kreisklasse. Das ist Kreisklasse.“
„Warum beleidigst du Menschen, mein Sohn?“
„Wieso?“
„Du hast gerade Kreisklassen-Spieler beleidigt.“

[Zum Spiel: klick, klick, klick, klick.]

15 Gedanken zu „Kreisklasse

  • Jetzt weiß ich endlich,warum ich (so ziemlich zum ersten mal) neun Wochen lang nichts vermisst habe.

    11

    0
    Antwort
    • Jeder Kreisklasse Stürmer müsste für so eine Peinlichkeit ein Fass Bier bezahlen. Jeder Kreisklasse Spieler würde sich aber auch extrem ärgern weil er seinen Kollegen geschadet hat. Bei Dovedan bin ich mir nicht sicher ob er sich ärgert. Kenne seine vertragliche Situation nicht.

      7

      2
      Antwort
      • Als ob ein Profi 9 Spieltage vor Ende der Saison an seinen Vertrag denkt. So ein Schwachsinn… bin mir sicher, er wollte ihn rein machen. Er kann es halt nicht besser…

        5

        1
        Antwort
        • Eben das kann ich nicht glauben. Das es ein Vollprofi nicht besser kann! Dann hat er seinen Beruf verfehlt und gehört dringend auf die Tribüne. Nebenbei: Die Saison endet in gut 6 Wochen. Und möglicherweise auch die Verträge von Spielern die nicht für Liga drei gelten. Wann sollten diese Spieler denn anfangen an ihre Zukunft zu denken? Am 01.07.? Nee, nee, die Kaderplanungen bei potentiellen neuen Arbeitgebern laufen auf Hochtouren, da glühen genau jetzt die Drähte. Frei nach Kaiser Franz: So läuft’s Business. 😏

          4

          1
          Antwort
          • Da wäre ein gelungener Torschuss in etwelchen Verhandlungen allerdings ein besseres Argument.

            7

            0
            Antwort
            • Je nachdem wie man es sieht. Ablösefreie Wechsel gehen in der Regel mit ordentlichen Handgeldern einher….Aber ich will da gar nix unterstellen, sind genug Verschwörungstheorien unterwegs. Werd scho alles werrn 😉

              2

              1
              Antwort
    • Genau das war auch mein erster Gedanke! Bis heute war eigentlich fast alles in Ordnung…

      0

      0
      Antwort
  • In Grethleins und Rossows Haut möchte ich nicht stecken. Denn spätestens seit dem heutigen Spiel müssen sie sich ernsthaft mit der 3. Liga beschäftigen, die eigentlich unter allen Umständen verhindert werden muss! Und die gewiss äußerst schwere Frage klären, wen sie mit der Kader-Zusammenstellung dafür beauftragen, wer Trainer wird/bleibt.

    Palikuca, dessen forsche Pläne sowohl beim totalen Ersttrainer-Fehlgriff als auch hinsichtlich des Mannschaftsgefüges vehement zu scheitern drohen? Traut man ihm das extrem schwierige Unternehmen sofortiger Wiederaufstieg zu? Oder besetzt man den Posten des Sportvorstands neu mit der Gefahr, dass bis dieser gefunden ist, zu viel wertvolle Zeit verrinnt? Und würde der Klassenerhalt wider Erwarten doch gelingen, hat nach den Erfahrungen dieses Jahres RP trotzdem eine Zukunft beim Club, weil er aus den Fehlern lernen wird?

    Mit welchem Trainerteam wird die nächste Saison angegangen? Wäre Keller der passende für die 3. Liga? Ist er für die Konsolidierung in Liga 2 der Richtige, den Klassenerhalt vorausgesetzt? Und was passiert mit dem 2-Jahres-Plan von RP? Wird dieser aus nachvollziehbaren Gründen entsorgt oder bleibt der Aufstieg in die 1. Liga trotz alledem ein Fernziel?

    Wie gesagt, in Grethleins und Rossows Haut…

    Am sinnvollsten erscheint mir aktuell, dass der FCN wegen der ungleichen Restsaison-Vorbereitung gegen einen möglichen Abstieg juristisch vorgeht! Es darf keine Absteiger geben!

    3

    0
    Antwort
    • Wieso Grethlein und Rossow? So etwas diskutieren und entscheiden wird der gesamte Aufsichtsrat

      4

      0
      Antwort
  • Ich verstehe diese Diskussion nicht.

    Dovedan wollte den Ball ins Tor schiessen, hat das aber leider nicht geschafft. Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Vielleicht noch: Es gibt deutlich bessere Spieler als Dovedan, die schon deutlich größere Chancen vergeben haben.

    6

    1
    Antwort
  • Wenn man diese unveränderte Pechsträhne (realer wohl Unvermögen) sieht, im Prinzip als wäre die Zeit 8 Wochen stehen geblieben, rechne ich mit der 3. Liga und diese Liga ist mittlerweile ein anderes Brett seit unserem letzten Drittliga Besuch.

    4

    1
    Antwort
  • Wer das Geld für die letzten vier Siebzehntel seiner Dauerkarte spendet oder gespendet hat, um diesen Spielern und RP weiterhin das nahezu volle Gehalt zu ermöglichen, ist selbst schuld…

    1

    5
    Antwort
  • Soweit ich informiert bin hat so gut wie kein Spieler einen Vertrag für die dritte Liga.
    Heißt Ablösefrei wohin man will. Heißt auch reichlich zusätzliches Handgeld für den Spieler.
    Ich betone, bestimmt nicht alle, aber es gibt bestimmt den einen oder anderen Spieler
    der dies gerne annehmen würde. Warum dann die Knochen hinhalten wenn eh eine
    bessere Zukunft lockt zumindest zusätzliche Kohle. Bei manchen, wie man gesehen hat
    leidet dann natürlich auch die Konzentration bei Abschluss. Ach ja bei Hanno hängt das Herz
    ja wie zugegeben noch in Darmstadt. Jetzt soll mir mal einer sagen wir wir unter diesen
    Umständen den Abstieg und somit Untergang unseres FCN noch vermeiden können.

    1

    1
    Antwort
    • Würden wir in normalen Zeiten leben, ohne Pandemie, würde ich Deine Befürchtungen vollauf teilen.

      So aber glaube ich, dass derzeit „reichlich zusätzliches Handgeld“ in Liga zwei eher nicht ausgegeben wird. Aufgrund fehlender Zuschauereinnahmen muss wohl jeder eine Deckungslücke stopfen. Keiner weiß zudem, ob die Hinrunde der kommenden Saison ebenfalls ohne Publikum gespielt werden muss. Äußerste kaufmännische Vorsicht ist also angesagt.

      Viele dürften somit ihren Kader reduzieren. Womit das Angebot auf dem Spielermarkt größer sein dürfte als die Nachfrage. Hinzu kommt, dass man beim Club, denke ich mal, recht ordentlich verdient, im Verhältnis zur Liga-Konkurrenz. So dass Spieler eher nicht gegen ihre aktuellen Verträge spielen würden. Außer die Bundesliga klopft an oder England oder der HSV oder der VfB, aber da würden mir derzeit nur wenige bei uns einfallen, die derartige Begehrlichkeiten wecken würden.

      5

      1
      Antwort
  • Darf man diesen „Artikel“ als Zeichen der Wortlosigkeit deuten ?? ^^ Einfallsreich, ist jedenfalls anders.

    Aber ganz ehrlich, mir fällt langsam auch nix mehr ein.

    1

    0
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.