122 Gedanken zu „Relegation.

    • Absolut verdient und ein Spiegelbild der Saison mit JK. Immer der gleiche Stiefel. Anscheinend auch noch persönliche Differenzen mit Ishak, ansonsten ist Nichtstun erklären warum Frey und Zrelak vorgezogen werden. Jetzt 14 Tage für kompletten Umbruch!

      7

      1
      Antwort
  • Doc Grethlein, bitte bei Hecking anrufen, auf dass er ab Mittwoch übernimmt.

    Ab 1.7. als Trainer.
    Ab gewonnener Relegation als Sportdirektor.

    6

    10
    Antwort
    • Har har. Hecking den Wundermann von der Waterkant?
      Doc Grethlein, bitte einfach dichtmachen.

      4

      0
      Antwort
      • Auch ich bin maßlos enttäuscht über diese Entwicklung der letzten Monate beim Club. Ich bin seit 45 Jahren mitleidender Fan dieser Mannschaft. Und hab schon viele Auf und vor allem viele Abstiege mitdurchlebt. Aber es gab immer wieder ein Hoch beim Club. Nur das was jetzt gerade passiert, macht mir wenig Hoffnung auf ein „Happyend“. Vielleicht spielt der Club ja nächste Saison in meiner Heimatstadt Bayreuth. Mit dieser blutleeren Truppe habe ich jedenfalls wenig Hoffnung. Selbst die Leistungsträger wie Behrens und Margreiter versagen unter diesem Druck. 15 Punkte in der 2. Hälfte der Saison und ganze 8 Pünktchen während Corona sprechen ihre eigene Sprache. Um ganz zu Schweigen von der Arbeitsverweigerung gegen den VfB. Ich hätte den Spielern nach diesem Spiel in den Arsch getreten. Was auch ab und zu der Herr Keller hätte mal tun sollen. Nein da muss sich vieles bzw sogar alles ändern um erfolgreichen und vor allem auch wieder attraktiven Fussball in Nürnberg zu sehen. Trotzdem wünsche ich der Mannschaft natürlich auch viel Glück für die Relegation. Eventuell kommen wir ja mit einem blauem Auge davon.

        2

        0
        Antwort
    • Da ist sie wieder, diese Naivität…
      Diese saudämlichen Rufe nach Hecking, Magath und dergleichen. Als würde sich der FCN dieses Personal leisten können und diese Leute sich den FCN antun wollen.

      20

      4
      Antwort
      • Jetzt mal nur laut gedacht. Traut Ihr Keller zu, dass er es schafft, die Mannschaft so einzustellen, dass wir die Relegation packen können?
        Falls nicht (zu dieser Fraktion gehöre ich) , sollte man jemand holen, meinetwegen jemand, der den Trainerjob schon anden Nagel gehängt hat, aber in der Lage ist einem toten Fisch wieder Leben einzuhauchen. Angesichts dessen, was uns der Abstieg kostet, wäre eine Erfolgsprämie von 1 Million – nur für diese 2 Spiele plus Vorbereitung – doch gut angelegtes Geld. Im Falle eines Misserfolgs gibt es eine angemessene Aufwandsentschädigung. Keine weiteren Verpflichtungen.
        Ich erinner mich noch als Hans Meyer 2005 im Herbst ünernommen hat, wo vorher selbst Neururer abgesagt hatte mit der Begründung hier könne er auch nichts mehr machen. Auch damals waren die Leistungen bis zu diesem Zeitpunkt katastrophal (wenn auch nicht ganz so schlecht wie jetzt, aber dafür im Oberhaus), aber der Hans hat es dann doch geschafft den Dampfer sogar ganz schnell wieder auf Kurs zu bringen. Erstes Spiel in Lautern, wenn ich mich richtig erinnere.
        Eine Garantie, das diese Aktion nicht gnadenlos scheitert gibt es nicht, aber selbst die kleinste Chance ist besser als die jetzige, für mich aussichtslose Situation.

        7

        0
        Antwort
    • Grethlein kann nur noch eines tun, wenn er es nicht nur für sich, sondern auch für den Verein gut meint: sofort zurücktreten.

      0

      0
      Antwort
  • Man hätte vor vier Wochen schon reagieren müssen, aber man hat das nicht für nötig gehalten. Einfach immer so weiter. Man hat gar nicht genug Schimpfwörter für die charakterlosen Geschöpfe.

    42

    5
    Antwort
    • Richtig!
      Spätestens nach der Derby Niederlage hätte man sich von Keller trennen müssen. Aber Pali hatte vermutlich keinen Plan und ich fürchte er hat auch heute keinen. Wenn hier nichts passiert stolpern wir über die Relegation in die 3.Liga und reden uns Woche für Woche ein, dass die Mannschaft funktioniert und alles tut.
      Wahnsinn was hier passiert!!

      35

      2
      Antwort
      • Wer hätte es denn machen sollen????? Nach der C. Pause mit den Quarantäne Vorschriften usw. checkt ihr das nicht? Checkt ihr nicht, daß das Problem dieser riesen Kadern an ICH AGs ist, die jeden Trainer blamiert?

        17

        23
        Antwort
        • Scheißegal, aber nicht einer der mehrfach nachgewiesen hat das er es nicht kann. Er kann es einfach nicht. Kiel hat heute ab der 50. Nur über unsere rechte Seite angegriffen. Weil Dovedan nicht läuft und Sorg platt war. Da muss er wechseln. Nix passiert, zack 1:1 über diese Seite. Und das geht seit Wochen so 😧. Überhaupt kein Coaching während der Spiele. Nix, gar nix. Das ist doch lachhaft!

          56

          2
          Antwort
  • Und bitte hier keine Vorwürfe an Fürth. UNSERE „Mannschaft“ hat nichts, aber auch gar nichts dafür getan heute die Klasse zu halten. Ach übrigens: Keller raus! Palikuca raus. Lasst sie gleich im hohen Norden, weit weit weg von Nürnberg.

    58

    1
    Antwort
  • Heise nach Ende im lockeren Plausch mit Kieler Spieler.
    Habe keine Enttäuschung bei Ihm gesehen
    WAS ist da los beim FCN ?
    Kiel hat alles reingeworfen und der FCN kann das für diese 34 Spiele nicht behaupten.

    38

    0
    Antwort
  • Klasse das wir noch die TV-Gelder für die Relegation mitnehmen! Der Club denkt halt mit!

    22

    1
    Antwort
  • DIESER SCHEISSVEREIN MUSS ABSTEIGEN, BEVOR´S IRGENDWER MERKT. IHR VOLLDEPPEN !!!

    0

    0
    Antwort
  • Die die Schuld immer nur beim Trainer suchen, haben von Fußball wirklich keine Ahnung. Sucht lieber den Fehler an diesem riesen Kader von 29 ICH AGs, die diese Saison über ihren Berater mal Nürnberg gebucht haben, nächste Saison dann wieder woanders…

    18

    20
    Antwort
    • Genau, daran ist der Typ schon in Ingolstadt krachend gescheitert. Seltsam nur, daß dort dann unter dem Nachfolger Spiel auf Spiel gewonnen wurde. Nein, ich kann Keller hier nicht von Schuld freisprechen. Sicher nicht allein Schuldig, aber einen großen Anteil hat er meiner Meinung nach. Welche Maßnahmen hat er denn unternommen um den Negativtrend zu stoppen?

      32

      3
      Antwort
        • Nein, aber der Nachfolger hat es geschafft die Mannschaft wenigstens dahin zu bringen. Mit der Bilanz von Keller, (ein Arbeitsnachweis des Grauens) würde ich mich im Wald verstecken und hoffen das mich zwei Jahre lang keiner findet. Nach 15 Minuten hat man doch gesehen wo das Spiel hin läuft. Reaktion von der Bank? Keine. Die Auswechslung von Sorg 15 Minuten zu spät. Spielanlage? System? Emotion? Fehlanzeige. Ich akzeptiere deine Meinung zu dieser Sache, auch wenn ich es halt anders sehe. Ich denke wir werden in der Relegation sehen ob ein anderer Trainer mehr aus der Truppe raus kitzelt.

          18

          4
          Antwort
          • Sicher ist Keller kein idealer Abstiegskampftrainer, aber das Problem ist der Kader!! Schon vergessen wie sie Mintal blamiert haben?? Im übrigen wir haben diese Saison bereits den Trainer gewechselt! Es haben sich 3 Trainer daran versucht. Wer glaubt daß es so einfach wäre, hat nie was von Fußball verstanden man müsse nur 1 Position in dem ganzen System auswechseln. Dann sag mal welcher Trainer das mit mehr Erfolg gemacht hätte? Namen?

            6

            11
            Antwort
              • Stehen schon Schlange 🙂 .. für ausreichend Schmerzensgeld. Also ich würde.. evtl. wenn der Preis stimmt und danach weit wegziehen und evtl. neue Identität.

                0

                6
                Antwort
    • In diesem Fall lieber Juwe ist beides richtig: Palikuca hat anstatt eine Mannschaft zusammenzustellen mitsamt seinem Lieblingstrainer Canadi jeden Mannschaftsgeist ausgerottet und danach einen Trainer geholt, der null Austrahlung hat. Und ohne diese Ausstrahlung kann er eben auch der Mannschaft keinen neuen Geist einhauchen.

      46

      -1
      Antwort
  • Also mit einem ETAT der für die 1. Liga für die Nicht Abstiegsränge ausreicht aus der 2. Liga abzusteigen (ok noch Relegation) ist ein absolutes Armutszeugnis. Ich erwarte dass die Stümper in der Führungsetage gehen nach der Saison! Danke für nichts.

    29

    0
    Antwort
    • Also zum 30.6.
      Es ist Irrsinn, die noch einen Tag länger rummurksen zu lassen.
      Aber wie ich unseren genialen Aufsichtsrat kenne, hat der bislang noch nicht mal angefangen zu überlegen, wer die Nachfolge antreten könnte.
      Ganz abgesehen davon: wenn wir in Liga 3 landen, dürfte auch kein Geld mehr vorhanden sein und in Liga 2 so wenig, daß alles, was ein Nachfolger versuchen könnte, wäre, wieder mal bei NULL anzufangen. D.h. auch einen Kader zusammenstellen, der erst zusammenfinden muß und einen Trainer finden, der darauf Bock hat. D.h. auch die nächste Saison wird der Klassenerhalt nicht leichter werden.

      19

      0
      Antwort
  • Da blutet mir der Arsch. So dumm kann man nicht sein. Ab, und zwar alle. Neuanfang von Null an. Und nichts anderes.

    15

    0
    Antwort
  • Ich hab es letzte Woche schon geschrieben. Mir wäre es erträglicher, wenn in der Relegation Trainer am Spielfeldrand stehen, die sich mit dem Club identifizieren. Mir ist es erträglicher, wenn diese Mannschaft absteigt, zu wissen, da ist wenigstens einer am Spielfeldrand, der alles gegeben hat in diesen paar Wochen, um die Spieler aufzurütteln.
    Keller und Palikuca noch länger ertragen zu müssen, ist wirklich die Höchststrafe.

    56

    1
    Antwort
    • So ist es. Keller wirkt auf mich wie ein Absahner der darauf wartet entlassen zu werden und die Abfindung zu kassieren. Sorry, aber so wirkt das auf mich. Aber vielleicht widerlegt er mich ja und tritt zurück?

      11

      15
      Antwort
      • Dann sag einfach mal wer es dann machen soll und wer das auch will und hoffentlich auch kann!!!!?? Vielleicht kann der auf dem Platz auch die Tore schießen, Stürmer was man so nennen kann haben wir ja nicht. Also wer..viel Zeit haben wir nicht. Wer? Wer will sich seinen Namen in 2 Spielen gar verbrennen?

        3

        9
        Antwort
        • Würde es mit Mintal und Adelmann versuchen. Schlechter kann es nicht werden. Gerne auch mit ein paar Spielern aus der U21. Ein weiter so kann es nicht geben, da wurde schon viel zu lange zugeschaut. Hätte man doch bei Köllner und Bornemann so viel Geduld gehabt, verdammt.

          28

          10
          Antwort
          • Für wie doof haltet ihr eigentlich Mintal, soll er nochmal den Deppen geben nach dem 1:5 Debakel gegen Bielefeld? So schlau wird er sein, seinen Ruf nicht wieder so aufs Spiel zu setzen, bei der Mannschaft ein Himmelfahrtskommando. Soll er neben dem vorhanden Denkmal zu Recht sich dann noch eins bauen lassen als 3. Liga Abstiegstrainer`?

            9

            4
            Antwort
            • Er hat doch gar nichts zu verlieren. Gehts schief lag es am Kader, schafft er es, ist er der Held. Eine Club Legende bleibt er so oder so. Also aus der Sicht kann nichts passieren. Ich bezweifle aber ehrlich gesagt auch das er es macht. Bleibt wohl nichts anderes übrig als Jens Keller weiter alles versuchen zu lassen und ihm das Vertrauen zu schenken.Ganz schlimme Aussichten wenn ich ehrlich bin. Obwohl, in der Relegation können ja auch zwei Unentschieden reichen, das kommt seinem Spielstil ja doch ein wenig mehr entgegen als gewinnen zu müssen. Das kann er nämlich leider nicht ganz so gut. Also gewinnen meine ich. 🙂

              12

              0
              Antwort
          • Ein Sauhaufen ohne ohne Herz und Ehre.
            Jeder Gegner zeigt uns doch wie einfach man gegen uns Kombiniert. Und wir? Nur lange Bälle.
            Die möglichen Relegationsgegner freuen sich schon. Leichter steigst nicht auf.
            Es ist eine Schande

            11

            1
            Antwort
            • Und so schnell kommst du dann aus dieser 3.Liga nicht mehr heraus. Siehe Kaiserslautern und den schon lange vergessenen aber mal ziemlich erfolgreichen Allemania Aachen. Bei denen sind danach die Lichter ganz ausgegangen.

              0

              0
              Antwort
    • Gebe dir vollkommen recht. Der bellende Feldwebel am Management-Schaltpult und die taktikgebende Quarktasche haben nichts gebracht; ich habe beide stets als Zumutung empfunden, aber zunächst geschaut, ob sie liefern. Sie haben nicht.

      So stelle ich mir Verantwortliche auf allen Ebenen in unserem Verein nicht vor. Das gilt auch für einen nicht sicht-, nicht hör- und nicht spürbaren Aufsichtsrat. In der Wirtschaft würden sich die Aktionäre sowas nicht bieten lassen. Hier muss konsequent ausgetauscht werden.

      16

      1
      Antwort
  • Die Anwärter auf den dritten Platz in der 3.Liga freuen sich jedenfalls.
    Sie haben den einfachsten Gegner bekommen.

    18

    0
    Antwort
    • Chancenlos sehe ich uns nicht, wenn man das Spiel gegen Stuttgart mal außen vor läßt, waren die letzen Partien gar nicht so grottenschlecht. Ich sehe da schon Chancen…bin mir aber nicht sicher 😮

      11

      22
      Antwort
      • Miteinbeziehend, um was es heute für uns ging und um was es heute für Kiel ging, waren wir grottengrotten schlecht.

        Mal im Ernst, @Juwe, Du kannst ein Spiel lesen und auch Leistungen beurteilen. Wie kann man das auch nur annähernd ertragen, wie Dovedan immer und immer wieder im rechten Mittelfeld dilettiert, immer und immer wieder. Warum macht Keller das?

        48

        3
        Antwort
        • Keller hat doch alles schon ausprobiert was dieser Kader hergibt. Soll er sich Spieler schnitzen? Und vielleicht ist es ja leichter ohne Druck aufzuspielen für Kiel. Kann man drehen wie man will. Für mich sind dieser Kader 29 Probleme und nicht nur eins mit Keller

          7

          25
          Antwort
          • Echt? Alles probiert?

            Dovedan spielte in Heidenheim als hängende Spitze, bei uns bislang nur im rechten Mittelfeld.

            Schleusener war bislang quasi der Backup für Dovedan im rechten Mittelfeld. Doch in Sandhausen spielte sich Schleusener auf der Neun in den Blickpunkt.

            Lukas Schleimer gilt als großes Talent. Hat man es mit ihm mal probiert? Nein!

            Undsoweiterundsofort.

            Alles probiert? Eben nicht!
            Keller wirkt hilflos, ideenlos und mutlos.

            Es geht jetzt darum, die allerletzte Chance zu nutzen!

            59

            3
            Antwort
            • Also du kannst beruhigt sein, daß er und sein Team mehr von Fußball verstehen als du. Er hat so gut wie alles probiert. Jeder Trainer wird an dem Kader abprallen. Sind ja auch 3 Trainer diese Saison.

              3

              28
              Antwort
              • Zweifelsohne hat Keller mehr Sachverstand als ich. Eh klar.

                Aber Keller hat Druck, er ist direkt involviert, er trägt Verantwortung. Und er weiß, dass er bald einpacken kann als Trainer, wenn er auch Nürnberg nach Ingolstadt versemmelt.

                Verstehst Du, was ich meine? Keller hat natürlich mehr Sachverstand als wir beide zusammen, aber seine Entscheidungen werden von so vielen Faktoren emotional beeinflusst, was zu Fehlern führt.

                Dovedan auf der Außenbahn ist nach meiner bescheidenen Fan-Meinung ein Fehler. Und Keller war nicht imstande, diesen nach x-Versuchen zu korrigieren.

                22

                2
                Antwort
                • Irgendwas wird er sich dabei gedacht haben, er sieht die Spieler ja unter der Woche täglich.
                  Ja Keller ist für Abstiegskampf nicht die Idealbesetzung, dafür ist er zu wenig Wachrüttler. Ehrt ihn sich immer vor die Mannschaft zu stellen, aber die konnte sich dahinter gut verstecken. Ich hätte zb. in der Winterpause klar aussortiert, wer uns helfen kann und wer nicht, zur Not mit einer Trainingsgruppe 2 vor allem was den Willen angeht.
                  Matarazzo hat es doch treffend in der PK gesagt nach dem Stuttgarter Sieg, Aufstellung und Taktik sind egal es kommt letztlich auf den Spirit einer Mannschaft an und der war bei uns Tote Hose. Von Anfang bis Ende der Saison. Ein (schein)totes Team.

                  6

                  5
                • Seh ich auch so. Von Anfang an keine Mannschaft.

                  Union muss ein intaktes Team gehabt haben, anders kann ich mir Kellers Erfolg dort nicht erklären.

                  Und eben genau weil Keller, wie Du sagst, eher weniger geeignet scheint für den Abstiegskampf und als Wachrüttler, wird von ihm aller Voraussicht nach kein Impuls mehr ausgehen. Kein Impuls für eine Mannschaft, die keine Mannschaft ist…

                  13

                  1
              • @Juwe
                Du scheinst ja auch unheimlich viel vom Fussball zu verstehen….was Du manchmal von Dir gibst….sorry aber das musste mal raus!
                Was hat denn Keller alles probiert? Immer der gleiche Schlafwagenfussball….?
                Und einTrainer, der so emotionslos an der Linie steht, wie soll der denn die Mannschaft mal pushen, denen Feuer unterm A…..machen?

                11

                1
                Antwort
                • Musst halt lesen, ich habe geschrieben, das Keller nicht der ideale Abstiegskampftrainer ist, mehrmals sogar weil er zu wenig Wachrüttler ist, er hat sich halt dafür entschieden sich vor die Mannschaft zu stellen, aber wenn du nicht kapiert hast, dass nicht nur er sondern auch Canadi, Mintal, Keller an dieser Mannschaft gescheitert sind…ein Trainerwechsel mit höchster Wahrscheinlichkeit nur eine zusätzliche Abfindung bedeutet wenn wir dann abgestiegen sind. Kein Trainer kann aus dem Kader auf die schnelle was machen, haben doch 3 Cheftrainer!!! versucht diese Saison. Was soll dann der 4. bringen??
                  Vielleicht soviel wie Prinzen 2014?? der hat als letzter Trainer, keinen einzigen Punkt mehr geholt.
                  Ich würde nichtmal ausschließen, dass Keller aus diesem Kader, dieser Zusammenstellung das bestmögliche herausgeholt hat, es drohte ja sogar der direkte Abstieg, man kann aus einem morschen Holz kein Möbel schnitzen.
                  Ein 1:1 in Kiel es hätte auch noch schlimmer laufen können, Druck macht eben auch Beine schwer, siehe HSV! Daß von den Fürther keine Schützenhilfe kommt war klar

                  2

                  4
          • Wie ? Was hat den Keller bisher verändert ? Den einen rein, den anderen raus vielleicht, aber mal ein taktisches Ausrufezeichen setzen sehen habe ich ihn nicht. Warum ging er denn nicht mal mit 2 oder sogar 3 Stürmern „all in“ ? Wir haben doch genug davon.

            PS: und was fränki schreibt !

            23

            2
            Antwort
            • Stimme ich voll zu. Nichts aber auch gar nichts hat der versucht. Er hat so aufgestellt, das er am wenigsten Schwierigkeiten mit den Spielern bekommt und hat gehofft irgendwie durch zu kommen.

              14

              3
              Antwort
          • In meinen Augen hat Keller eben nicht alles ausprobiert.
            Er hat immer wieder die gleichen Fehler gemacht.
            – Behrens auf die 10
            – Dovedan auf Außen (der hat für den FCN ein einzig gutes Spiel gemacht)
            – Dovedan immer wieder spielen lassen (für die Größe, die er hat viel zu langsam und technisch zu limitiert; hat letzte Saison in Heidenheim nur von Schnatterer und Glatzel gelebt)
            – Geis auf eine laufintensive Position gesetzt
            – Erras oft auf die Bank gesetzt (und damit jedes Kopfballduell im Zentrum von vornherein verloren gegeben)
            – viel zu oft Frey gebracht (oder ihm nie gesagt, dass er nicht wie ein wildes Huhn publikumswirksam dumm rumrennen sondern das Zentrum besetzten soll)
            – kein anderes System ausprobiert (4-4-2 Oder 4-3-3 in Richtung 2007er System wäre mit dem Kader wesentlich sinnvoller)
            – viel zu spät gewechselt (bei 0:3 gegen Stuttgart in der Pause nicht zu wechseln obwohl man weiß, dass es um das Torverhältnis geht)
            .
            .
            .

            36

            2
            Antwort
            • Der Kader ist das Problem! Canadi, Mintal, Keller….whois next? Sogar diese Euphorie um Mintal hat dieser Kader mit einem völlig resignativen 1:5 abgewatscht und ihr glaubt wirklich ausgerechnet der 4. Trainer hätte mit der leblos Truppe mehr gerissen? 🙂

              7

              14
              Antwort
              • Also entnehme ich deinen Worten das du keine Hoffnung mehr hast, denn den Kader kann man nicht mehr ändern. Ist okay, kann man so sehen. Akzeptiere ich.

                2

                0
                Antwort
                • Ich will dafür keine Likes ernten ich würde mit Keller in die Relegation gehen, er kennt wenigstens seine Pappenheimer, ich denke mehr ist aus diesem Kader nicht rauszuholen. Ja das glaube ich. Dieser Kader hätte diese Saison schon in der 3. Liga Probleme gehabt.

                  5

                  15
          • Man könnte Spieler bringen die auch mit vollem Einsatz spielen.
            Sollte dies aber auch am Spielfeldrand vorleben. Ein Dovedan hat in unserer derzeitigen Situation einfach nichts in der Mannschaft zu suchen. Auch Geis und Behrens funktioniert nicht.
            Aber es wird ja nichts probiert. Immer die gleichen Wechsel, jeder Gegner weiß am Montag schon wie er gegen uns zu spielen hat. Köllner hat vor drei Jahren in einer ähnlichen Situation Löwen hochgezogen. Keller und Palicuka kommt sowas überhaupt nicht in den Sinn.
            Immer fleißig weiter so. Heute war das Spiegelbild der Saison. Ein, für mich lustloser Spieler ohne Körpersprache, darf 82 Minuten machen was er will und es kommt keine Reaktion von der Bank.

            14

            0
            Antwort
      • Ich befürchte einen ähnlichen Ausgang wie damals bei 1860.
        Wenn wir einen Treffer fangen, dann bricht die Truppe komplett auseinander. Wenigstens bleibt uns eine ähnliche Peinlichkeit wie damals bei den 60er Fans erspart. Ich möchte nicht wissen was im Stadion los wäre wenn wir tatsächlich absteigen.

        21

        0
        Antwort
  • Hans Meyer bitte
    2 Spiele.

    Diese Waschlappentruppe braucht einen der ihnen sowas von in den Arsch tritt

    17

    3
    Antwort
    • Guter Witz ihn davonjagen und Jahrzehnte später soll er sich in 2 Spielen noch seinen Namen ganz ruinieren :-))) Macht er bestimmt.

      7

      1
      Antwort
  • Keine Ahnung wie es mit Köllner und Bornemann weiter gegangen wäre( St.Pauli hat ja auch nicht gerade Performer)- aber Palikuca hat nichts gezeigt, weshalb man ihm noch länger zusehen müsste!
    Beide Trainer waren Fehlgriffe und die Mannschaftszusammenstellung außer Stückwerk auch nichts.Ade schau wo anders düster

    34

    0
    Antwort
  • Es bringt alles nichts, sich weiter auf zu regen. Ich würde schon aus dem sportlichen Grund den Trainer wechseln da wir im Moment total ausrechenbar sind. Ein neuer Trainer macht es für den Gegner extrem schwer.. außerdem spielt die dritte Liga seit 4 Wochen durch und hat jetzt sogar noch zwei Spiele… da sehe ich eine Chance. Aber nur ohne die beiden Chefs…

    1

    0
    Antwort
  • Ich hatte übrigens den Eindruck, daß einige, nicht wenige, Spieler schon kurz nach der Pause konditionelle Probleme hatten. Ging das nur mir so?

    9

    0
    Antwort
    • Ich hatte über die letzten Monate vor allem den Eindruck dass weite Teile der angestellten Fußballspieler ÜBERHAUPT KEINEN BOCK mehr haben!

      31

      0
      Antwort
      • Auch das, ja. Aber das Gehalt nehmen sie gerne oder? Wenn auch Corona-reduziert. 😂

        8

        0
        Antwort
  • Laut Palicuka herrschte in der Kabine nach Abpfiff bereits wieder Aufbruchsstimmung..
    Mir fällt nix mehr ein..

    28

    0
    Antwort
    • Haha! Das glaube ich sofort. Der ein oder andere kann schließlich bald ablösefrei wechseln.
      Ich wundere mich gerade selbst, dass ich noch lachen kann…

      13

      0
      Antwort
    • Aufbruchstimmung im Sinne von das „Pferd ist tot, lasst uns absteigen und weiterziehen“, wahrscheinlich.

      12

      0
      Antwort
    • Zitat Armin:

      „Bravo Aufsichtsrat, bravo Vorstand, bravo Trainer, bravo Spieler, das war mal ein Absturz mit Ansage.“

      „Bravo Spieler, bravo Trainer, bravo Vorstand, bravo Aufsichtsrat!“, ist die richtige Reihenfolge, wobei man es eigentlich bei „Bravo Spieler!“ belassen sollte.

      13

      7
      Antwort
  • Klar mindestens 2 der letzten 3 KSC Elfmeter waren unberechtigt.
    In der wahren Tabelle steht der FCN auch auf Platz 16.
    Habe mich bei den letzten Abstiegen brutal über Schiedsrichter geärgert aber für diese Saison
    gibt es für dieses dieses Team ohne Leidenschaft keine Ausreden.

    26

    1
    Antwort
  • Nun, immerhin wurde die Relegationsphase erreicht; der HSV wäre froh ´drum! 😀

    11

    2
    Antwort
  • Palikuca und Keller würde ich nicht mehr mit zurück nach Nürnberg nehmen. Ich hätte beide noch im Stadion, spätestens in der Kabine entlassen und dann in Kiel stehen lassen. Sollen sie schauen wo sie bleiben …..

    0

    0
    Antwort
  • Glückwunsch an Karlsruhe, sie haben ihre Chande genutzt, obwohl sie es NICHT selbst in der Hand hatten!!
    Glückwunsch auch an unsere Mannschaft, Trainerteam, Sportvorstand und Aufsichtsrat zum Erreichen der Relegation! Das war in dieser Saison eine großartige Leistung! Mehr war einfach nicht drin! Ich gehe einfach mal davon aus, dass alle alles für den Club gegeben haben. Das hat man in jedem Spiel deutlich gemerkt!
    So, jetzt ist Schluß mit dem Sarkasmus.
    Als Spieler würde ich mich in Grund und Boden schämen!
    Ich wünsche mir einen Trainer wie Frank Schmidt (übrigens auch ein ehemaliger Clubspieler), der seit Jahren einen phänomenalen Job macht und das Maximum aus den bescheidenen Mitteln heraus holt.
    Er versteht es, jeden Spieler zu motivieren. So stelle ich mir einen richtigen Trainer vor!
    Er hat mit einem „Dorfverein“ die Relegation in die 1. Bundesliga erreicht! Hut ab!!!
    Ihn wünsche ich mir als Trainer, aber ich weiß leider nicht, ob er bescheuert genug wäre, zum Club zu kommen.
    Palikuca hat total versagt. Die Mannschaft hat versagt. Die Trainer haben versagt. Genauso wird aus dem Club kein Bundesligaverein, solange die Strukturen die eines Dorfvereins ähneln. Da müssen wir uns nichts vormachen.

    34

    1
    Antwort
  • Mit Köllner und Bornemann würden wir jetzt bestimmt auch nicht schlechter dahstehen. Die musste man ja unbedingt vor die Tür setzen. Die Herrn im Aufsichtsrat werden halt älter aber nicht schlauer. War echt eine super Idee Palicuka und Keller nach Nürnberg zu holen.

    Ich hoffe nur das wir wie auch immer die Liga halten können!!!!!!!

    1

    0
    Antwort
  • Ich sehe als einzige Lösung, daß CU übernimmt für die Relegation, weit und breit kein Trainer der es sonst macht. Florian ist klar für Gegneranalyse und Taktik, Belschanov als Mentaltrainer (Belschanovsche Gesetze) und coachen fällt mir jetzt niemand ein, Beate vielleicht? 🙂 vorher bekommt dann jeder Spieler eine lange E-Mail. Für die Fitness Herbert?

    7

    11
    Antwort
    • Ich glaub, schlimmer wird es dann auch nicht mehr. Insofern…
      Ich sag halt dann: schießt den Ball ins Tor vom Gegner und nicht daneben.
      Und helft Mathenia, kämpft bis zum Umfallen. In sein Tor darf keiner rein.
      Wie ist das eigentlich? Gibt es da am Ende Elfmeterschießen?
      :mrgreen:

      Ach ja und wenn ihr das vergeigt, besuch ich euch zu Hause.

      7

      0
      Antwort
    • Was sollte das ändern? Nein, ich hoffe, es gibt noch einen Trainer, den wir Fans respektieren können, der sich für diese zwei Spiele verausgabt.
      Allerdings müßte dann der Aufsichtsrat heute Nägel mit Köpfen machen.

      6

      0
      Antwort
      • Wenn Du mir sagen kannst wo ich so einen Trainer abholen kann, fahre ich gleich los und bringe ihn direkt an den Valznerweiher.

        4

        0
        Antwort
        • Da fragst Du noch?
          Verbeek, Gertjan – zuletzt wohnhaft Adelaide, Australien (also am besten ein Amphibienfahrzeug besorgen!)
          😀

          9

          0
          Antwort
      • Kein Trainer will sich jetzt in 2 Spielen verbrennen der den riesen Kader noch nichtmal kennt und gar nichts bewirken kann in der kurzen Zeit und am Ende der Riesendepp ist der es endgültig vermasselt hat. Also nichts wenn so ein Trainer noch irgendwas mit seiner Trainerkarriere vor hat.

        4

        5
        Antwort
      • Und kommt dort am Valze bitte nicht auf die Idee dass Marek dies richten soll..
        Marek wird nicht verheizt

        8

        1
        Antwort
  • Heiner Stuhlfauth, Max Morlock und Dieter Nüssing würden diesen Pfeifen den Arsch versohlt haben.
    Verpisst Euch, Ihr „Profis“ ! Und lasst Euch nie wieder hier blicken ! Lasst uns heute noch den Reset-Knopf drücken, scheiss auf eine „Relegation“ mit dieser Lurchtruppe. Wird wieder nur die gleiche Scheisse nächstes Jahr, egal ob in der 2. oder 3. Liga. Macht die zweite Mannschaft zur Ersten, und dann wird vielleicht irgendwann Alles gut. Aber bitte keine Selbstdarsteller, Ich-AGS oder Legionäre mehr. Nicht auf und nicht neben dem Platz. 1920 ging´s los. Heute, 100 Jahre später ist vielleicht der richtige Zeitpunkt, völlig neu zu starten ! Schlechter wird’s nicht werden, da bin ich mir seit heute sicher.

    12

    5
    Antwort
  • Angesichts der Dramatik der Lage (ich weiß nicht, ob der Club für die 3. Liga überhaupt noch die Lizenz bekommt und wie er dann die Saison überstehen sollte mit all den Verbindlichkeiten),
    wäre ich dafür, daß sich ALLE, die in unserem Verein in Trainerpositionen sind und den Club im Herzen haben zu einer konzertierten Aktion zusammenschließen und die zwei Wochen alles investieren was geht, um die verfügbaren Spieler fit für die Relegation zu machen.
    Also Spezialtrainer für die ganzen Spieler und dann ein abgestimmtes Konzept, das ihnen eingetrichtert wird, wie sie die nötigen Tore erzielen.

    9

    5
    Antwort
  • Der Kroate ist nicht nur unsymapthisch, seeehr unsympathisch, sondern ihm fehlt auch das entscheidende Detail für einen Sportvorstand: aus talentierten Spielern ein Team zusammenzustellen. Hierfür ne 5. Bei der Trainerauswahl gibt’s noch ne Steigerung. Ne glatte 6. Es ist schon wahr, Keller dürfte der ungeeignetste Abstiegskampftrainer überhaupt sein.Das hätte man sich nach dem Desaster in Ingolstadt, unserem wahrscheinlichen Rele Gegner ja eigentlich denken können. Canadi war eh unglaublich. Ebenso uncharismatisch wie Palikuca und Keller, seine bescheidenen Erfolge im Vorfeld haben ihn aber zweifelsfrei als geeigneten Coach qualifiziert…..
    Nun, es gibt aber ein Gremium, das diesen Herrn eingestellt, wider alle Personalchef-Weisheit, würde ich mal sagen, wenn man sich die Performance so anschaut.
    Der Aufsichtsrat ist voll guten Willens, Thomas Grethlein arbeitet (ohne Ironie!) Tag und Nacht für den Club, den er zweifelsfrei liebt (da steht er ziemlich einsam da, das ist so mein Eindruck….), aber es hilft net, seine Erfolge sind mehr als überschaubar, Entscheidungen einfach unglücklich, um es vorsichtig zu formulieren, und die Ergebnisse sind ein Desaster. Ich sehe keinen geeigneten Nachfolger, finde die Konstruktion beim Club eh schwierig, aber er sollte trotzdem weichen, nein er muss gehen, er darf sich das nicht mehr antun.
    Kompletter Neubeginn, und ich sag euch eins, die dritte Liga wäre nicht das Ende der Welt: wir hätten kein Geld mehr, um es sinnloserweise irgendwelchen überteuerten Möchtegerns hinterherzuschmeissen, aber es gäbe mit Sicherheit genügend talentierte Fußballer, die es trotzdem spannd finden würden, die ersten Karriereschritte beim neunfachen Meister zu machen. Also auf, zurück in die Zukunft!!!!

    20

    2
    Antwort
    • Sorry unsere 9 Meistertitel interessieren heute keine Sau mehr, wegen des verblichenen Ruhms kommt kein junger Spieler zu uns. Ganz im Gegenteil, bei uns muss doch jeder Angst haben, dass er dem Anspruch der Fans nicht genügt, ich erinnere an Rhein letztes Jahr, wie wurde der nach einem schlechten Spiel angegriffen, klar der Trainer auch, weil er den armen Jungen überfordert hätte.

      Hört auf mit der scheiß Tradition, mit den verblichenen Meisterschaften. Unser Verein muss erst mal wieder auf das Niveau von Dorfvereinen wie Heidenheim und Sandhausen kommen, davon sind wir aktuell Meilen entfernt.

      24

      8
      Antwort
      • Ich bin bestimmt kein naiver Träumer, aber mehr Strahlkraft als 90% der Konkurrenz in Liga 2 und 3 hat der Club (theoretisch) allemal. Wir brauchen nur jemanden, der diese Tradition glaubwürdig vertritt und in die Jetztzeit überführt. Schwer, so jemanden (z.B. wie der frühe Heidel) zu finden, scho klar. Aber warum sollen denn wir immer die A….Karte ziehen??

        14

        6
        Antwort
        • Wohin strahlen diese Meistertitel in der 3.Liga ? Ist es nicht bemitleidenswert, wenn die Gegner sagen: das war mal der große Club mit seinen 9 Meistertiteln.
          Da sind wir wenigstens nicht alleine mit unserer Tradition, bei Vereinen wie dem Meidericher SV, Lautern, 60 und all den anderen, die dachten dass die ach so schöne Tradition irgendetwas bringt. Sie schwelgen immer noch in den guten alten Zeiten, die längst verblichen sind und andere sie längst überholt haben.
          Diese großen Arenen in denen unser Club dann antreten darf, haben sicher auch ehrwürdige Tradition in ihrem Gemäuer. Aber vielleicht gibt es ja immer noch den Gedanken, dass der Club ein eigenes Stadion bauen sollte. Jetzt wäre die Zeit günstig ! In der 3.Liga werden die Anforderungen an eine reine Fussballarena nicht so hoch sein. In die Logen der unzähligen Sponsoren eines erfolglosen Traditionsvereins kann man ja große Monitore mit Übertragung der 1. + 2.Liga aufhängen.
          In der 3.Liga gibt es auf alle Fälle ein Wiedersehen mit etlichen Traditionsvereinen, bloß weiß ich nicht, ob man sich darauf freuen soll.

          4

          3
          Antwort
          • In der 3.Liga bekommen wir wenigstens die Sterne aufs Trikot( für die Meisterschaften) !falls es tröstet

            0

            0
            Antwort
  • Mich kotzt es nur noch an. und natürlich werde ich mir eine neue Dauerkarte holen, ich liebe den Verein und nicht die Spieler

    12

    4
    Antwort
  • Klar wenn es nicht anders geht, dann eben 3. Liga wir Fans können ja am wenigstens daran ändern. Ich glaube die Relegation ist der deutlich schwierigere Weg drin zu bleiben als die letzten Saisonspiele, ein 0:3 hätte es gegen den VFB auch getan 😮 nur als Beispiel, alles ist selbst gemacht, das ganze Drama und wäre wirklich nicht zwingend nötig gewesen.
    Gegen einen mental gestärkten Drittligisten auf der Erfolgswelle mit zusammengewachsenem Team sehe ich noch weniger Chancen als im nun erledigten Saisonendspurt. Das heißt aber nicht, daß es gar keine gäbe…

    12

    3
    Antwort
    • Nein nicht das 0:6 war ausschlaggebend.
      32 Spiele vorher gab es die Möglichkeit, selbst für unseren Club, einen Punkt mehr auf dem Konto zu haben.
      Es ist die Gesamtheit der Saison und nicht ein einzelnes Spiel.

      10

      1
      Antwort
      • Schon klar ist es die Summe aus 34 Spielen, aber das 0:6 war wohl das unnötigste Ergebnis von allen, noch dazu wenn man vorher auswärts! 6:0 gewonnen hat und man kurz vor dem Ziel steht. Das war wie ein Marathonläufer der bei 41 km plötzlich wieder zurück läuft. Wegen dem Torverhältnis absteigen, weiß nicht ob wir das überhaupt schon mal geschafft haben.

        4

        3
        Antwort
  • Sogar ein 0: 4 gegen den VfB hätte gereicht wegen direkten Vergleich gegen KSC.

    7

    0
    Antwort
    • Die brauchen jetzt einfach Zeit, um die nächsten Karriereschritte mit ihren Beratern zu besprechen.
      Was interessiert die denn noch die Relegation?

      11

      0
      Antwort
    • Klar. So sorgt man dafür das man die Mannschaft hinter sich hat. Das ist ganz wichtig wenn man seinen Job behalten will. Wenn man Erfolg haben will ist die Maßnahme vielleicht nicht ganz so sinnvoll, aber was verstehe ich schon davon.

      6

      0
      Antwort
    • Völlig richtig das sind am Ende Menschen, die natürlich jetzt auch frustriert sind. Ich würde denen 3-4 Tage frei geben, die Saison war lange genug, es wurde sicher alles trainiert was möglich und denkbar war. Die Relegation entscheidet der Kopf und da muss das Negativerlebnis jetzt möglichst erstmal raus. Sehe ich die einzige Chance daß der Kopf bis dahin wieder freier und frischer ist.

      4

      7
      Antwort
    • Gebt endlich Keller frei und präsentiert am Montag einen Trainer, der sich dieses Himmelfahrtskommando antut.
      Einen Menschen mit Emotion, der motivieren kann.
      Bitte keinen leblosen, emotionslosen Phrasenschwurbler, der sich vor die Mannschaft stellt.
      Er soll hinter den Spielern stehen und ihnen in den a…. treten.
      Jeder spätere Tag wäre vertane Zeit für den Neuen

      11

      3
      Antwort
      • und natürlich die Relegation mit einer Mannschaft dir er gar nicht kennt schnell mal gewinnt. Der wird bestimmt morgen präsentiert 🙂

        Aber lasst mir bitte Mintal in Ruhe, er hat diese Schei**e nicht verdient.

        3

        6
        Antwort
        • Ein Trainer , der den Fans erzählt, dass die Relegation für ihn eine Ehrenrunde ist, gehört 1 Sekunde nach dem Satz entlassen.
          Wenn das sein Humor ist, dann Prost Mahlzeit

          16

          1
          Antwort
  • Ja Juwe 98/99 bei gleicher Differenz ist der FCN wegen der weniger selbst erzielten Tore abgestiegen.

    4

    0
    Antwort
    • Ich hoffe nur, dass es stimmt und nicht die gleiche Quelle ist , die behauptet hat dass Becker unser neuer Sportvorstand wird.

      7

      0
      Antwort
  • @Juwe:
    Ich kann es echt nicht mehr hören. Du erzählst immer, dass Keller alles probiert hätte. Bitte zähl doch mal auf, was das in deinen fußballfachspezifischen Augen gewesen sein soll. Wahrscheinlich sind wir alle nur zu blind und denken völlig ungerechtfertigter Weise, dass jede Woche das gleiche System mit jeder Woche den gleichen Laufwegen, den gleichen Standardvarianten und den gleichen Gruppentaktiken gespielt wird.

    Klar ist der Kader Sau schlecht zusammengestellt. Aber was konkret hat Keller in den letzten 20 (waren es 20?) Spielen genau ausprobiert?
    Bin gespannt.

    17

    0
    Antwort
  • Die Kommunikation des FCN ist ein Desaster!

    Schon unter Bornemann war unsere Öffenstlichkeitsarbeit sehr schwach. Borni erklärte viel zu wenig, wohl eloquent, aber selten und niemals ausreichend. Er nahm die Fans schlicht nicht mit! Man verstärkte sich mit einem Bild-Mann, der sinnvollerweise bereits wieder ersetzt wurde. Doch hat sich etwas verbessert?

    Der FCN steht am Abgrund des Abgrunds. Aber die Verantwortlichen des Club gingen eher auf Tauchstation, duckten sich weg. In einer solchen Situation muss man Fans und Öffentlichkeit hinter sich bringen! Die Spieler des FCN sind zuallererst Menschen mit Gefühlen. Seit vielen Monaten kennen sie nur noch negative Berichte und Mißerfolg. Wie sollen sie zu überdurchschnittlichen Leistungen fähig sein, wenn sie nur nieder gemacht werden? Sie sind in den sozialen Medien aktiv und bekommen den Frust, die Wut und die Hoffnungslosigkeit der Fans natürlich vollständig mit. Und leiden entsprechend innerlich, setzen sich massiv unter Druck und knicken nachvollziehbarerweise ein. Mit der Folge, dass sie keine Leistung bringen können und unsere Situation immer verfahrener wird.

    Unsere Spieler müssten idealerweise von einer Welle der Sympathie und Unterstützung getragen werden, um Blockaden zu lösen und Stärken wieder hervor zu fördern (#BremenWonderwall, wo die Akteure heute noch schwärmen, dass sie wie elektrifiziert waren). Stattdessen bellt der Sportvorstand einmal alle 2 Wochen ein kurzes Statement und der Trainer wiederholt seine Plattitüden in jeder Pressekonferenz. Wie soll so Selbstbewusstsein geschaffen werden? Wie die Fans aktiviert werden?

    Irgendwie muss der Totalabsturz noch verhindert werden, so unwahrscheinlich dies auch scheint! Ich erwarte seitens des FCN eine PR-Offensive auf breiter Basis, über alle Medien. Tägliche Appelle an die zutiefst enttäuschten Clubberer. Anfeuerungsreden von Galasek, Mintal, Grethlein und Co. in bester Klopp-Manier. Holt die Fans zurück ins Boot! Von den Ultras erhoffe ich mir Aktionen um die Seele der Spieler wieder einigermaßen aufzupäppeln. Damit alle zusammen das Unmögliche doch noch schaffen!

    14

    6
    Antwort
  • Es klingt verrückt und tut mir weh: aber angesichts der charakterlosen Truppe könnte es jetzt helfen, jedem Spieler €30k Nichtabstiegsprämie auszuloben. Ist immer noch 100x günstiger, als abzusteigen.

    1

    0
    Antwort
  • Das Trauerspiel nimmt kein Ende !!
    Erneut ein blutleerer Auftritt der Mannschaft,wie immer ein ratloser Trainer.
    Wie lange soll das noch weitergehen ?
    Ich schätze,die Spieler wollen unbedingt in Liga 3,damit sie ablösefrei
    wechseln können und den Verein in die Insolvenz treiben !!
    Nach dem Heimspiel gegen Aue habe ich in diesem Forum einen erneuten
    Trainerwechsel als einzige Möglichkeit propagiert,dem Abstieg zu entgehen.
    Nichts ist passiert ! Wenn die Verantwortlichen jetzt nicht handeln ist Liga 3
    Realität.Mit diesem überforderten Trainerteam und diesen lustlosen Spielern
    ist in der Relegation kein Blumentopf zu gewinnen.
    Also handeln ist angesagt,sofort,Vereinsspitze,und zwar wie folgt:
    Trainerteam freistellen,versuchen A.Zorniger schon für die Relegation zu
    verpflichten und dann auch für Liga 2 oder Liga 3.
    Das ist ein Trainer mit Plan,mit klarer Ansprache (siehe Aufstiege mit
    RB Leipzig).Mit ihm könnte es noch klappen mit dem Klassenerhalt,
    was überlebenswichtig für den Glubb wäre,sowohl sportlich als auch
    wirtschaftlich.

    0

    0
    Antwort
  • So schmerzhaft das auch ist, aber ich hab nullkommanull Hoffnung mehr.
    Selbst wenn wir einen emotionsgeladenen Trainer für diese 2 Spiele bekommen.
    (bei den Kontakten von Palikuca ?? Gelächter in allen Räumen) Selbst wenn. Falls dieser Trainer dann die
    harte Nummer abziehen möchte. Was passiert denn dann?? Diese charakterlosen, lustlosen und teils auch
    (ist wohl anzunehmen) strohdummen Nichtskönner schalten dann komplett ab. Denen ist es scheißegal das haben Sie bewiesen. (Ausnahme: Mathenia, Hack) Wie sollen wir mit einer Draumsuse wir Behrens in der Schaltzentrale durch die Rele kommen. Unmöglich. Dovedan kassiert pro Spieltag die Note 5-6, spielt aber immer und begreift wohl echt nicht wie Ihm das für seine Zukunft selbst am meisten schadet. Das meinte ich u.a. auch in pcto. Dummheit. Es wird kommen wie es vorhersehbar ist, aber das wird dann
    wohl nicht nicht das Ende sein. Diese Truppe wird in Liga 3 auch nicht bestehen können. Danke an den
    Vorstand. Hat wirklich Spaß gemacht die letzten 3 Jahre. Habt wenigstens noch soviel Charakter,
    entschuldigt euch öffentlich dafür und kümmert euch um euere Geflügelzucht. Verdammt nochmal

    0

    2
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.