Matchday: Stimmen vor dem Spiel des FCN gegen Sandhausen

Stimmen vor dem Spiel des 1. FC Nürnberg gegen SV Sandhausen.

Im Rahmen der Kooperation von Clubfans United mit Total beGlubbt hat sich Felix im Gegnergespräch mit Stefan unterhalten.

Wir fassen das Interview kurz zusammen, in voller Länge zu hören auf meinsportpodcast.de oder im Player am Ende des Artikels. Wer neben Sportwetten tipps noch weitere Informationen vor dem Spiel braucht, findet hier auch die offiziellen Pressekonferenzen aus Nürnberg und Sandhausen.

Das Interview

2. Spieltag 2020/2021
– : –

Der SV Sandhausen hat im Sommer ein paar Spieler abgegeben bzw. deren Verträge nicht verlängert, einer davon war Rúrik Gíslason, den die FCN-Fans ja ebenfalls kennen. Bei ihm lief es nicht ganz ohne Nebengeräusche ab. Was war da los?

Ich kann natürlich auch nur wiedergeben, was man so mitbekam oder in der Presse steht. Nachdem Gislason als Stürmer begann, verlor er – auch begleitet von einer Auseinandersetzung mit einem Mitspieler im Training – erst seine Position in der Mannschaft und dann nach und nach auch den Platz im Kader. Nach einem privaten Trauerfall mit längerer Abwesenheit und der Corona-Pause war dann auch schnell klar, dass Ruriks auslaufender Vertrag nicht mehr verlängert wird. Da gab es dann ein wenig Nachtreten gegenseitig in der Presse, der Verein warf ihm fehlende Fitness vor. Er war natürlich nach der WM mit seinem Social Media-Ruhm im Fokus und brachte auch dem SV Sandhausen unverhoffte weltweite Aufmerksamkeit, das ganze könnte ihn aber auch ein wenig abgelenkt haben – es wurden ja oft Frauen auf dem Parkplatz gesichtet, die nach ihm Ausschau hielten. Aber ob das mit der immer schlechter werdenden Form zusammenhängt, weiß man natürlich nicht. Das Kapitel Gislason ist jedenfalls jetzt beendet.

Im Kader hat sich gar nicht gar so viel geändert. Mit Leart Paqarada verließ ein weiterer bekannterer Name den Verein. Auf der anderen Seite kamen mit Diego Contento und Daniel Keita-Ruel auch zwei Spieler die man in der 2. Liga kennt. Wie fällt dein Urteil aus?

Positiv ist in jedem Fall, dass die Mannschaft zusammengeblieben ist. Und man kann durchaus sagen, dass sich die Mannschaft insgesamt sogar verstärkt hat mit den beiden genannten Spielern. Aber auch die weiteren Neuzugänge haben uns mindestens in der Breite verstärkt. Dass ein Spieler wie Paqarada einmal auch aus Sandhausen wieder wegwechseln würde, war auch mal zu erwarten.

Uwe Koschinat sagte über Aleksandr Zhirov er sei mit dem Kopf nicht in Sandhausen, weshalb er im Pokal nicht zum Einsatz kam. Im Spiel gegen Darmstadt war er nun dabei aber so richtig reißen die Transfergerüchte nicht ab. Was glaubst du, wie final ist euer Kader?

Der Kader ist am 5.10. um 18:00 Uhr final. Da geht es um viel Geld, da ist immer noch etwas möglich. Mit Förster haben wir zuletzt einen wichtigen Spieler kurz vor Transferschluss an Stuttgart abgeben müssen – allerdings auch für eine gute Ablöse. Aber eines ist auch klar: Ein einstelliger Tabellenplatz ist auf Sicht vielleicht mehr wert, gerade auch finanziell wegen der TV-Gelder, als der einmalige Erlös aus einem Spielertransfer. Daher bleibe ich optimistisch, gerade mit Blick auf Zhirov und seinem Verbleib.

Schauen wir aufs sportliche Geschehen. Kann man den Pokalauftritt mit „Ein gutes Pferd springt so hoch wie es muss“ betiteln?

Das Spiel muss man eigentlich zur Pause schon zu machen, und dann wird es eben auch nochmal etwas enger. Aber es trifft schon zu, dass man am Ende einfach die Pflicht erfüllt hat.

Wie ordnest du den ersten Ligaauftritt ein. Kevin Behrens fehlte ja noch, auf der anderen Seite musste Martin Fraisl hinten schon einiges rausholen. Die Tore fielen in Momenten, in denen Darmstadt am Drücker war. Am Ende waren es drei Punkte, aber bist du mit dem Zustandekommen zufrieden?

Es ist spricht schon Bände, dass auf unserer Vereinshomepage nicht der dreifache Torschütze Keita-Ruel zum Spieler des Tages gekürt wurde, sondern Torhüter Martin Fraisl, der in mindestens vier Fällen ein sicheres Tor verhindert und damit den Sieg gesichert hat. Der Sieg war nicht glücklich, weil wir auch noch weitere Chancen hatten – wir waren einfach abgeklärter. Bin ich zufrieden? Natürlich, es sind drei Punkte. Und wir sind eben der SV Sandhausen und auf den Moment, an dem wir mit dem Anspruch antreten den Gegner an die Wand zu spielen, müssen wir vielleicht noch ein bisschen warten…

754 Zuschauer waren beim ersten Spiel bei euch im Stadio und du warst einer davon. Nimm uns mal ein wenig mit. Wie ist es Bundesligafußball in einem so leeren Stadion zu sehen?

Es bleibt ein Gefühl wie bei einem Vorbereitungsspiel an einem Sommertag im Trainingslager. – Natürlich ist es schön ein wenig mehr Reaktionen auch von den Rängen zu hören. Ganz generell muss man sich auch aus der Fansicht fragen: Ist es der richtige Weg das weiter voranzutreiben, ist das der Fußball, den wir wollen? Oder sollte man doch besser warten, bis alles vorbei ist? Das muss am Ende wohl jeder auch für sich selbst entscheiden.


Der Podcast in voller Länge

Audiolänge: 16:58 Minuten | Moderator: Felix Amrhein


Die Pressekonferenz in Sandhausen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Pressekonferenz aus Nürnberg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Steckbrief Clubfans United

Clubfans United, das Fußballmagazin für Fans des 1. FC Nürnberg. Spielberichte, Analysen, Medien-Monitoring – Aktuelle News, Kolumnen und Kommentare. Weitere Informationen….

Foto: Alexander Endl / Alle Rechte vorbehalten.

Das Interview führte Felix Amrhein mit NAME für Total beGlubbt in Zusammenarbeit mit Clubfans United am DATUM. Redaktionell zusammengefasst von Alexander Endl.

59 Gedanken zu „Matchday: Stimmen vor dem Spiel des FCN gegen Sandhausen

  • Das Spiel ist mal wieder richtungsweisend. Gegen Sandhausen begann vor Jahren die Krise, wenn ich mich da zurückerinnere. Da hat man sang und klanglos gegen diese Mannschaft verloren. Danach kamen nur noch Grottenspiele. Ein Sieg heute wäre schon sehr wichtig, besonders für die Psyche. Bei einem Sieg könnten wir Hoffnung schöpfen und der Blick auf die Tabelle wäre auch ganz angenehm.

    4

    1
    Antwort
    • Hatte der Club zuletzt auch Spiele, die nicht richtungsweisend waren oder sich später als solche erwiesen?

      3

      0
      Antwort
      • Und nicht mal das Spiel schönsaufen, geht heute im Stadion. Das Zuschauen wird ganz brutal werden.

        1

        1
        Antwort
  • DFB gibt Schiedsrichter jetzt noch später als nach corona restart bekannt.
    Melde mich so bald wie möglich.

    1

    0
    Antwort
  • Schiedsrichter :Tobias Reichel aus Stuttgart- pfiff zuletzt FCN bei der Derbyniederlage( Kicker Note 4,5).
    VAR : Stegemann .
    Reichel (natürlich) Sandhausen noch nie.

    3

    0
    Antwort
  • Hanno Behrens wurde, als er gerade weit vor Spielbeginn als erster Spieler den Platz betrat von den 25 Zuschauern im 18er Block sehr freundlich begrüßt und winkte deshalb auch gleich zurück. Das ist schon sehr schade um die spielerische Degradierung solcher Spielerpersönlichkeiten, gehört aber dann auch leider irgendwie zum Bussiness dazu. Dennoch: So ein Spieler wie er, der lange den Club geprägt hat, hinterlässt schon Spuren in einem Fanherz.

    4

    0
    Antwort
  • 238 Tage (!!) seit dem letzten Heimsieg, gibts heute endlich wieder mal einen Dreier im Stadion. 😉

    1

    0
    Antwort
  • Eine Aufstellung ohne Neuverpflichtungen finde ich gut. Jetzt können wir endgültig sehen, ob es letzte Saison an den Trainern oder Spielern lag.

    1

    0
    Antwort
  • Mit Dovedan und Geis gleichzeitig auf dem Platz wird es extrem schwer. Dazu wieder ohne Stürmer. Gut das Mathenia zweimal auf dem Posten war. Naja, ich denke mal positiv und tippe auf dreckigen Heimsieg.

    1

    0
    Antwort
  • Puh, das ist ja eine richtige Brutalo-Mannschaft! Sehr schade, dass der Schiri die überfälligen gelben Karten steckenlässt. So lässt man das durchgehen…

    5

    0
    Antwort
    • Dagegenhalten ist wichtig. Nicht abkochen lassen wie Hack gerade. Wird ja langsam besser nachdem es in den ersten zehn Minuten doch bedenklich wackelig war.

      2

      0
      Antwort
      • Dove hält dagegen und kriegt dafür gelb. Tja, zu spät und für die falsche Mannschaft…

        0

        1
        Antwort
  • Wieder ein schlechter Schiri!
    Hoffentlich lässt man sich nicht wieder so ein Kampfspiel aufzwingen.
    Ich verstehe nicht wie man Schleusener und Lohkemper aufstellen kann und Köpke draußen lässt.

    4

    1
    Antwort
    • Ein guter Zeitpunkt ihn postwendend vom Platz zu nehmen.
      Dass war dunkelgelb, eigentlich glatt rot…

      5

      4
      Antwort
    • Das war ein wichtiges Signal. Wir lassen uns nichts gefallen!

      Und schon ist ein bisschen der Zahn gezogen.

      Ja gut, grenzwertig. Aber so eine Aktion war nötig!

      6

      2
      Antwort
  • Schleusener gefällt, Nürnberger fleissig, Geis Standards verbesserungswürdig. Für den Club 2020/21 bleibt schon Sandhausen eine hohe Hürde.

    0

    12
    Antwort
  • Der Club ist sichtlich von sich selbst überrascht, wenn er mal in den 16er kommt. Deshalb wirds dann in dieser Terra Incognita oft harmlos.

    2

    0
    Antwort
  • Also seit der 15. Minute sind wir gut im Spiel. Mir fehlt im Sturmzentrum ein guter Stürmer, mir gefällt Schleusener da nicht wirklich, weil er es nicht besser macht als Frey oder Ishak letztes Jahr. Fleißig, bemüht, aber ungefährlich und nicht da, wo es weh tut bei Flanken und Hereingaben. Zudem kaum Bälle gehalten und auch wenige Kopfballduelle gewonnen. Möge er mich Lügen strafen. Ansonsten ist es wieder ne enge Kiste die in beide Richtungen ausgehen kann, vielleicht haben wir die bessere Bank!?

    9

    1
    Antwort
    • Freue mich auf Schäffler. Zusammen mit Köpke wird das wesentlich besser als Lohkemper, Schleusener und Zrelak.

      1

      0
      Antwort
    • Tja, aber das Runde muss halt dann auch irgendwie mal den Weg ins Eckige der Sandhäuser finden. Das ist wie in der letzten Saison, wenn man gegen „die“ nicht gewinnt, gegen wen denn dann?

      3

      4
      Antwort
      • Ja, ich weiß. Knipser fehlt. Und hinten wäre er beinahe wieder rein gekullert. Ich glaube das wir das Ding gewinnen.

        0

        1
        Antwort
  • Genau so habe ich mir das vorgestellt: wir dominieren das Spiel ohne zwingend zu werden und fangen dann ein dummes Gegentor.

    Zum Glück aber nur Pfosten!

    6

    1
    Antwort
  • Wir müssten inzwischen einen Spielstand haben wir St.Pauli…
    Unglaublich…

    Ich seh die Murmel stattdessen schon an Mathenia vorbei kullern…

    Nicht nachlassen.
    Und vor allem wechseln…

    4

    0
    Antwort
  • Jaaaaaaaaa!!! Mann, endlich! Klasse Lukas Mühl! Hoch, hoch, hochverdient. Weiter dran bleiben.

    8

    0
    Antwort
  • Ein Verteidiger muss es machen. Unsere „Stürmer“ könnten heute den ganzen Tag spielen und würden ihn nicht rein bringen

    7

    4
    Antwort
  • AUS!
    Das hat heute richtig Spass gemacht.
    Der Club hat gut gespielt!
    Und gewonnen!
    So was kennt man gar nicht mehr.

    15

    0
    Antwort
    • Auch daß das Glück auf unserer Seite ist in kritischen Phasen ist ungewohnt. Aber Gratulation an Trainerteam und Mannschaft zum verdienten ersten Heimsieg.
      Wie feiert es sich denn ohne Bier Herbert?

      9

      0
      Antwort
      • Habe Halsweh vom andauernden „Mensch!“, „Des gibts doch ned“ und „Haut nern edz endlich nei!“

        9

        0
        Antwort
  • Jetzt ist es ein goldener Herbstsonntag geworden…

    Glückwunsch, Club, und Abklatschen mit allen Mitzitterdurchhalteaufundabdurchdickunddünnfans!

    14

    0
    Antwort
  • Immer eine gute Sache, wenn man sich für eine gute Leistung belohnt.

    Schritt nach vorn. In der Tabelle. Und überhaupt.

    8

    0
    Antwort
  • Die letzten beiden Heimspielsiege überhaupt in der Liga waren gegen Sandhausen, einer im Februar einer heute. Sehr gut. Freut mich unheimlich. Die symphatischten und kompetentesten PKs haben wir seit Klauß hier ist ohnehin. Jetzt sieht man es langsam auch auf dem Platz. Für mit 1,5 Beinen bereits in der Dritten Liga fühlen sich die 4 Punkte zum Zweitligastart gut an.

    17

    0
    Antwort
  • 6505 Fans fanden nur ins Stadion, man merkte an der teilweise geilen Stimmung, daß es eben ein Gutteil des harten Fankerns war.
    Noch 36 Punkte zum Klassenerhalt!

    6

    1
    Antwort
  • Noch 22 Tage bis zum ersten Auswärtssieg weil Dovedan in dieser Saison auf Pauli ein Tor macht.

    1

    0
    Antwort
  • Bester Mann für mich war heute Fabi Nürnberger. Der Junge hat es technisch, wie läuferisch und kämpferisch drauf.

    6

    0
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.