Aha

„Vier zu null für die Gäste“, sagt der Mann im Fernseher, „der Club scheint rechtzeitig vor dem Derby gegen das Kleeblatt in Form zu kommen. Dieses Ergebnis sorgt erst mal für Ruhe in der Anhängerschaft des neunmaligen deutschen Meisters und vierfachen Pokalsiegers. Wäre das heute wieder schiefgegangen, hätte es sicher dicke Luft am Valznerweiher gegeben…“ „Das ist normal“, schaltet sich Co-Kommentator Inkmann (genannt Inki) ein. „Das ist der 1. FC Nürnberg, da erwartet man einiges – und: das ist ja auch ’ne ordentliche Truppe.“

 

„Aha.“

 

„Hört, hört!“

 

„Null zu vier, das ist schon eine herbe Klatsche für den VfL Osnabrück. Inki, was sagst du?“ „Na gut, ein Beinbruch ist das nicht. Ist ja immerhin gegen den 1. FC Nürnberg…“

 

„Soso.“

 

„Tja.“

 

„Die Nürnberger sind mit dem Bus angereist und haben jetzt eine lange Rückreise vor der Brust. Fünf Stunden Nachtfahrt auf der Autobahn. Das äh, ist äh schon eine Strapaze. Stimmt doch, Inki?“ „Na ja, mit ’nem Viernull-Sieg im Gepäck lässt’s sich im Bus doch ganz gut aushalten…“

 

„Schafkopf. Oder Skat?“

 

„Wenigstens diesmal nicht Mau-Mau. Ob die auch Schach spielen?“

 

„Elfmeter!“, ruft der Mann im Fernseher. „Elfmeter für die Hausherren in der Nachspielzeit! Aber war da ein Foul? Hast du da ein Foul gesehen, Inki?“ „Nee.“ 

 

„Da sollte sich Köln aber schon einschalten. Was sagst du, mein Sohn?“

 

„Tja.“

 

„Schlusspfiff an der Bremer Brücke. Der 1. FC Nürnberg gewinnt dieses Auswärtsspiel mit vier zu eins…“

 

„Jawoll.“

 

„Hm.“

[Zum Spiel: klick, klick, klick, klick.]

Jetzt Clubfans United unterstützen und FCN-Devotionalien gewinnen

Ein Gedanke zu „Aha

  • Bislang schien’s meist gequirlter Quark,
    aber gestern war es stark,
    wie unser Club – aus meinem Blick –
    das Spiel gewann in Osnabrück.
    Ich hoffe, dass es jetzt die Wende
    und nicht schon wieder ist zu Ende!
    Vielleicht erfüllt die Prophezeiung
    vom Trainer sich und gibt Befreiung
    von Abstiegsangst und Spielverdruss –
    ein Aufwärtstrend bis ganz zum Schluss?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.