Eins a Matchplan

„Schlusspfiff im Karlsruher Wildpark!“, ruft der Mann im Fernseher. „Die Gäste gewinnen diese Partie, in der es lange nach Remis roch, durch einen späten Treffer von Mats Möller-Daehli mit 1:0 und sichern sich drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Und diese Punkte haben sich die Nürnberger redlich verdient. Mühl und Margreitter putzten im eigenen Strafraum weg, was wegzuputzen war. Das sah nicht immer nach spielphilosophischer Hochkultur aus, erfüllte aber seinen Zweck…“ 

 

„Starke Boxverteidigung.“

 

„…und vorne schlug man spät, aber nicht zu spät zu, nachdem Borkowski und besonders Nürnberger zuvor schon das 1:0 auf dem Fuß hatten…“

 

„Effizienz in der Box.“

 

„Und gut gepresst wurde auch.“

 

„Selbst Dove hatte Ballgewinne.“

 

„Hinten dicht und vorne das Ding reingemacht. Eins a Matchplan, mein Sohn, eins a Matchplan.“

Zum Spiel: klick, klick, klick, klick.

12 Gedanken zu „Eins a Matchplan

  • Hinten dicht und vorne wird schon irgendwann irgendwie einer rein gehen. Fußball kann so simpel sein. Mit einem Matchplan, den selbst Taktik unaffine Boulevardschreiberlinge verstehen dürften.

    Antwort
    • Trotzdem: Ohne ein zumindest andiskutiertes Drachenviereck kann mich der Sieg einfach nicht freuen.

      Antwort
  • Der Sieg bedeutet aber jetzt nicht, dass wir die Weltmeisterschaft gewonnen haben. Es ist nur ein Teilerfolg und das nächste Spiel wird zeigen, ob die Mannschaft jetzt mehr will oder wieder absackt.

    Antwort
  • Ich freu mich wie Bolle über den Sieg, überbewerten sollte man ihn sicherlich nicht, nichts desto trotz war er so was von wichtig!
    Aber hab nur ich den Eindruck, dass unser Trainer auch an seiner an seiner Ausdrucksweise und Kommunikation arbeiten sollte? Vor Allem das Interview vor dem Spiel hätte man, wenn man ihm am Zeug flicken will, auch teilweise gegen ihn drehen können.
    Ich will das sicher nicht, aber es wundert mich, dass sich da noch keiner von den Geiern drauf gestürzt hat

    Antwort
  • Zumindest ich freue mich durchaus über diesen Sieg.
    Ein Spiel, bei dem eine Niederlage aus diversen Gründen absolut vorprogrammiert war, wurde gewonnen!
    Und das mit einer guten Leistung!

    Darüber soll ich mich nicht freuen?
    Doch, als Clubfan tue ich das.
    Durchaus.

    Antwort
  • Jeder Punkt zählt, egal wie er zustande gekommen ist. Große Ansprüche a la erfolgreich und attraktiv sind sowieso nicht angesagt. Für Sonntag bin ich jedoch wieder zurückhaltend. Zu häufig hat die Mannschaft nach einem Erfolgserlebnis – insbes. zu Hause – komplett enttäuscht. Zu planlos agiert sie. Es wäre sehr wichtig, dass man der Eintracht zumindest nicht alle 3 Punkte mitgibt, zumal die dann wohl auch in einen Lauf reinkämen.

    Antwort
    • Ach du liebe Güte, was haben wir uns denn da für einen Kasper geholt.
      Hoffentlich war’s ein Onlinekauf, dann haben wir ein zweiwöchiges Rückgaberecht.

      Antwort
      • Der wurde verurteilt und hat eine Strafe bekommen und war nicht OK.
        Auch der Gebhart war nicht OK.

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.