Der Winkel war spitz

„Zugegeben“, sagt der Mann im Fernseher, „der Winkel war spitz, aber zehn Meter muss Schleusener den Ball nicht am Tor vorbeischießen…“
„Na ja, so spitz war der Winkel auch wieder nicht. Es gibt Spieler, die in so einer Situation ins Tor treffen.“
„So isses, mein Sohn. Es gab sogar Club-Spieler, die das gekonnt haben.“
„Drei Minuten Nachspielzeit. Bleibt es bei diesem 1:1, dürfen sich die Gäste über das Ende ihrer Serie von neun Niederlagen in Folge freuen. Und beim 1. FC Nürnberg wird man sich fragen, gegen welchen Gegner man überhaupt noch gewinnen will. Die Lage spitzt sich zu am Valznerweiher…“

[Zum Spiel: klick, klick, klick, klick.]

Ein Gedanke zu „Der Winkel war spitz

  • Die Älteren erinnern sich an die Saison in der unser Club als Bundesligaabsteiger nur nicht direkt in die RL durchgereicht wurde weil Dynamo und Saarbrücken die Lizenz entzogen bekamen. Und wie man dieses Geschenk in der nächsten Saison genutzt hat. Insofern stimme ich inzwischen ALE zu daß das Geschenk des Schleusner-Tors unser Leiden nur unnötig verlängert hat. Zwar bleibe ich weiter dabei daß ein direkter Abstieg trotz allem äußerst unwahrscheinlich ist aber diesmal wird uns die Relegation nicht retten.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.