Gerber und Zoccola komplettieren Trainerteam

Mit dem Start in die Vorbereitung präsentierte der FCN auch zwei neue Mitglieder im Trainerteam.

Damir Canadi und Erie Orie werden in der kommenden Spielzeit von Fabian Gerber und Mauricio Zoccola unterstützt. Über die Verpflichtung von Zoccola war in den vergangenen Tagen mehrfach von österreichischen Medien und der BILD Nürnberg berichtet worden. Der 49-jährige Österreicher war seit 2016 Scout und Videoanalyst bei Rapid Wien und hat in dieser Zeit – ebenso wie zuvor beim SCR Altach – bereits mit Cheftrainer Damir Canadi zusammengearbeitet. Zoccola wird den Titel „Analyst“ tragen, es ist davon auszugehen, dass er die Rolle von Fabian Adelmann als „Funker“ übernehmen wird, also per Headset mit einem der Co-Trainer auf der Bank kommunizieren wird.

Empfänger dieser Funksprüche könnte Fabian Gerber sein. Der 39-Jährige war in der vergangenen Saison Individualtrainer beim kommenden Pokalgegner FC Ingolstadt 04. Zuvor agierte der Ex-Profi als Chefcoach beim Regionalligisten BSV Schwarz-Weiß Rehden und als Co-Trainer bei der Zweitvertretung von Mainz 05 in der Regionalliga Südwest. Gerber bringt mit 93 Bundesliga-, 111 Zweitliga- und 21 Drittligaeinsätzen als Spieler (für Hannover, Freiburg, St. Pauli, Mainz und Ingolstadt) einen reichen Erfahrungsschatz im deutschen Profifußball mit und kommt sogar auf einen Einsatz für die B-Nationalelf („Team 2006“) des DFB.

In den kommenden Tagen wird das Trainerteam die Mannschaft hinter verschlossenen Türen näher kennenlernen, so gibt es zum Beispiel heute einige Leistungstest und den bei den Profis allseits beliebten Laktattest im Max-Morlock-Stadion. Am Donnerstag steht dann die erste öffentliche Einheit der Vorbereitung an, ehe es am Samstag gegen Landesligist 1. FC Lichtenfels das erste Testspiel gibt. Es folgen noch zwei weitere Testspiele gegen den Bayernligisten Ammerthal und den Regionalligisten Bayreuth ehe es vom 08.07. – 16.07.2019 ins Trainingslager nach Maria Alm am Steinernen Meer im österreichischen Pinzgau geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.