Palacios zweiter Winterneuzugang

Der FCN verstärkt sich in der Offensive mit Federico Palacios Martinez von RB Leipzig.

Der 22-jährige Angreifer wird am Dienstag zum Trainingslager des Clubs in der Nähe von Valencia stoßen. Medienberichten zufolge erhält der Spieler einen Vertrag bis 2021. Palacios, Sohn eines spanischen Vaters und einer deutschen Mutter, war 2014 vom VfL Wolfsburg nach Leipzig gewechselt, hatte sich dort aber nicht durchsetzen können. Im Herrenbereich kam er weder in Leipzig noch bei einer Leihe nach Erfurt zu vielen Einsätzen oder Torerfolgen. Lediglich in der zweiten Mannschaft Leipzigs, die bis letzte Saison in der Regionalliga Nordost spielte, ehe sie abgemeldet wurde, konnte der ehemalige U19-Nationalspieler überzeugen: In 62 Spielen traf Palacios 28-mal, wurde 201/16 auch Torschützenkönig der Regionalliga Nordost.

Auf diesem Level knüpfte der Mittelstürmer, der auch auf der rechten Außenbahn eingesetzt werden kann, an die Leistungen aus der Jugend an. Beim VfL Wolfsburg schoss Palacios in der U19 in 42 Bundesligaspielen 48 Tore, trug mit seinen Toren in Halbfinale und Finale maßgeblich dazu bei, dass der VfL Wolfsburg 2013 Deutscher A-Jugend-Meister wurde. An diese Erfolge und Torquoten soll Palacios nun in Nürnberg wieder anknüpfen. RB-Trainer Ralph Hasenhüttl attestierte seinem Stürmer jedenfalls „sehr viel Potential“.

Potential, das definitiv vorhanden ist. Tempo, Ballbehandlung und Torgefahr bringt Palacios mit, ob er diese allerdings auch in der zweiten Bundesliga auf den Rasen bringen kann, bleibt abzuwarten. Dass der Sprung von Regionalliga in Zweite Liga schaffbar ist, bewiesen im Vorjahr Abdelhamid Sabiri und Eduard Löwen, dass es keinen zwingenden Zusammenhang zwischen Regionalliga und Zweitligatoren gibt, Dominic Baumann. Sören Minx, früher schon einmal Interviewpartner bei uns und Sprecher einer Initiative,die sich für den Verbleib von RB im Zentralstadion aussprach, kommt zu einem ähnlichen Schluss: „Palacios hatte es hier nie leicht. Mit seiner Torquote in Wolfsburg waren die Erwartungen hoch, eine echte Chance hatte er im Profiteam nie. Insofern verwunderte die Entscheidung im Sommer als einziger aus dem U23 Team zu bleiben schon etwas, wenn er in der Regionalliga auch ganz gut auf sich aufmerksam machen konnte und gerade in seiner letzten Saison vor der Abmeldung einer der besten Stürmer dort war. Dennoch schwingt bei ihm immer latent die Frage mit, ob es körperlich für den gehobenen Männerfußball reicht. Gemessen an der Entscheidung vom Sommer, müssen da ein paar Leute dran geglaubt haben. Grundsätzlich ein Spieler der das Herz am rechten Fleck hat. Schnell, technisch solide bis gut mit einem ordentlichen Torriecher. Ob es für die zweite Liga reicht, bleibt dennoch ein gewisses Risiko. Fußballerisch und Taktisch sollte die Qualität dafür vorhanden sein, die Spielhärte bleibt die große Unbekannte.“

Club-Trainer Michael Köllner bezeichnete Palacios, der die Nummer 21 tragen wird, als Wunschkandidaten, Köllner weiter: „Er hat in der Vergangenheit gezeigt, dass er eine echte Torgarantie eingebaut hat. Er ist offensiv flexibel einsetzbar, spielt gerne in vorderster Front. Er braucht sicher noch einen Schliff, doch er hat in den letzten Jahren eine gute Entwicklung genommen. Jetzt kann er bei uns noch mal einen Schritt in seiner Entwicklung machen.“

Die Transferbemühungen des 1. FC Nürnberg in dieser Winterpause sind damit wahrscheinlich aber womöglich noch nicht abgeschlossen, Trainer Michael Köllner gab im Trainergespräch mit den Medienvertretern im Trainingslager zu Protokoll, dass man noch „zwei bis drei Optionen“ überlege.

18 Gedanken zu „Palacios zweiter Winterneuzugang

  • Ich bin echt freudig gespannt auf diesen Neuzugang!
    Mal eine Frage an die Experten…ist 1,70 m nicht ein bissl klein für einen Mittelstürmer?
    Wobei andererseits flanken wir ja auch wenig…

    1

    1
    Antwort
  • Da Hufnagel doch sehr enttäuscht und Fuchs noch etwas braucht, kann es sich bei einer der Optionen vielleicht um einen 10er handeln?

    0

    0
    Antwort
    • Kann ich mir fast nicht vorstellen. Erstens hat man ja die beiden genannten und zum anderen auch noch Löwen, der wenn Behrens oder Möhwald ausfällt auf die Position rutscht. Rechne eher mit weiter vorne oder rechtsaußen, je nachdem, ob Palacios eher als RA oder als MS eingeplant ist.

      5

      0
      Antwort
  • klingt erstmal recht stimmig und plausibel-mit dem Zeug zur Investition in die Zukunft oder freudigen Überraschung.Man kann es ja nie so genau wissen.
    Was draus wird wird man sehen-das nicht alle Entscheidungen so falsch sind sieht man am derzeitigen Tabellenstand und u.a. an Colak

    5

    0
    Antwort
  • Klingt nach einem ähnlichen Profil, wie Teuchert, direkter Ersatz. Solider Transfer; wird auch nicht allzu teuer sein.

    1

    2
    Antwort
    • Lt. Bild verdiente er in Leipzig 40.000 EUR im Monat, dazu ca. 200.000 Ablöse plus die üblichen Beraterhonorare. Ein Schnäppchen ist er damit nicht. Dennoch kann er sich durchaus noch als sehr preiswert erweisen. Da hätten wir sicher alle nichts dagegen.

      0

      0
      Antwort
      • Also 200k Ablöse sind für einen Spieler der alle U-Nationalmannschaften durchlaufen hat nicht viel und 40k Lohn dürfte auch nicht so weit über dem Schnitt liegen. Ob er ein Schnäppchen wird, kann man eh erst hinterher feststellen. Wenn er einschlägt ist er eines, wenn nicht, dann haben wir da aber auch nicht viel Geld in den Sand gesetzt.

        0

        0
        Antwort
        • Wir reden hier über 480K p.a., für einen Spieler mit nahezu keiner Profierfahrung und der zunächst eher nur als Ergänzungsspieler eingeplant sein dürfte.
          Bei Bader hieß es mal, dass die große Finanzmisere daher käme, weil man selbst Ergänzungsspielern wie Koch 300K Gehalt zahlen würde…

          Also ich hab da schon die Erwartung, dass sein Gehalt mindestens halbiert wurde. Federico mag zwar alle U-Nationalmannschaften durchlaufen haben, aber das hat auch nur bedingt Aussagekraft. Profierfahrung kann er indes fast keine aufweisen.

          1

          1
          Antwort
              • Das auf jeden Fall. Die beiden haben (zumindest nach Angaben aus dem Beraterumfeld) mit ca. 300.000€ im Jahr begonnen, da wird inzwischen ein bisschen was dazu gekommen sein durch automatische Steigerungen, aber nicht massiv viel. Übrigens auch ein Grund, warum man mit den beiden nicht verlängert hat bisher, sie waren einfach sehr günstig.

                2

                0
                Antwort
  • Wobei ich mich immer frage ob es sinnvoll ist einem solchen Spieler mehr Härte beizubringen, oder ob es nicht sinnvoller ist bei diesen Spielern, leicht, wendig, trickreich, schnell, eger deren Stärken zu unterstützen und sie schlicht dem direkten Gegener zu entziehen. Vielleicht könnte die hängende 9 für Palacios im Männerfußball die richtige Position sein? Auf der 6 finden sich auch oft eher kleinere Spieler und wenn er mit Schwung, Tempo auf einen großen Innenverteidiger zuläuft, könnte der sich auch schwer tun, ihn zu stoppen.

    Und in unserem 4-1-4-1 hätten wir doch auch Platz für einen solchen Spieler, Möhwald könnten wir ja auch auf die 6 zurückziehen, das hat ja durchaus schon ganz gut geklappt und Valentini scheint auch in der Lage die ganze rechte Seite zu bearbeiten. Sprich Palacios eher halbrechts. Allerdinsg wäre diese Aufstellung schon sehr offensiv und es wäre kein Platz für Erras, der aus meiner Sicht auch in der Saison schon wieder zu den Erfolgsgaranten gehört. Es bleibt schwierig

    0

    0
    Antwort
    • Eine derartige Systemumstellung fände ich höchst verwunderlich. Schließlich wäre für diese Rolle ja auch Teuchert prädistiniert gewesen, aber damit konnte Köllner ja eher wenig anfangen.

      Davon abgesehen würde ich keinesfalls unser enorm starkes ZOM mit Behrens und Möhwald ohne Not auflösen. Mit Magreitter/Ewerton – Erras – Behrens/Möhwald – Ishak haben wir eine richtig starke zentrale Achse. Die sollten wir nach Möglichkeit beibehalten, solange wir im 4-1-4-1 spielen.

      1

      0
      Antwort
    • Ich hab da auch meine Zweifel Armin – Möhwald auf der 6 halte ich schon für sehr riskant, alleine dürfte der das auch noch nie gespielt haben. Da braucht es dann schon einen, der die Defensive auch im Blut hat (Kammerbauer, Erras, Petrak, selbst Behrens sehe ich mittlerweile weiter vorne).

      Ansonsten gebe ich Dir schon Recht – einen wendigen, trickreichen, schnellen Spieler sollte man nicht zum Schrank machen. Trotzdem braucht es körperlich ein gewisses Level, so dass er eben nicht chancenlos ist, wenn er gerade mal nicht seiner Kernaufgabe nachkommt. So ganz wird er um Zweikämpfe nicht umhin kommen…

      1

      0
      Antwort
  • Wusste Teuchert eigentlich das er bei Schalke 04 ab Sommer noch Mark Uth vor sich haben wird?
    Wenn er Pech hat, wird er ab Sommer verliehen

    2

    0
    Antwort
  • Eine Alternative wäre es natürlich, wenn wir wie unsere U21 auf einen 3er Sturm umstellen, das könnte dann so aussehen:

    ——————————— Bredlow ——————————-
    ————- Margreiter — Löwen — Ewerton ————–
    Valentini —– Möhwald —— Behrens ——— Leibold
    —– Palacios ————– Ishak ———-Garcia

    Wenn ich mir das so ansehe, gefällt mir das sogar gut.

    Allerdings wäre dann kein Platz für Erras.

    Irgendwie haben wir zuviele gute Spieler 😉

    1

    0
    Antwort
  • Die Aufstellung beim Testspiel find ich interessant: Leibold im Mittelfeld, hinter ihm anfangs Sepsi, dann Garcia. Könnte über die linke Seite mehr Power bringen.

    0

    0
    Antwort
  • Holla, die Waldfee, jetzt kommt auch noch Stefaniak als Leihe!

    Auch wenn man es nicht so verlautbart, erkenne ich doch deutlich die interne Zielsetzung Aufstieg noch diese Saison!

    Stefaniak ist wirklich eine Hausnummer: DER überragende OM / Außenbahnspieler letzte Saison. Starker Transfer, wenn auch nur geliehen (Kauf wäre ohnehin niemals finanzierbar…).

    Zielt auch genau in unsere Schwachstelle (siehe Rangliste des Kicker, in der wir in der Außenbahn offensiv nicht vertreten sind)

    1

    1
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.