Klose-Wechsel unwahrscheinlich

Beim gestrigen Trainingsauftakt (wir berichteten) äußerte sich Martin Bader in Sachen Klose. Er „sehe derzeit keine Wahrscheinlichkeit, dass Klose nach Wolfsburg wechselt“, gab er zu Protokoll und auch die NN fasste heute noch mal zusammen, dass Bader offenbar nicht mehr den Eindruck habe, man wolle Klose unbedingt verpflichten. Aber man müsse nun erst mal „noch ein paar Gespräche führen“. Die Positionen scheinen derzeit offenbar noch weit auseinander.

In Wolfsburg werden zwischenzeitlich Alternativen gehandelt, sollte eine Einigung nicht zu Stande kommen, doch die kursierenden ‚Namen aus Spanien‘ wie Martinez, Batra oder Illarramendi sind selbst für Wolfsburg-Insider wie das Wolfs-Blog im Grunde reine Spekulation und zudem als Transfer mit ziemlicher Sicherheit noch deutlich höher anzusiedeln als die von Nürnberg aufgerufenen 6+x Mio. Daher wohl eher ein Name-Dropping im Transferpoker.

8 Gedanken zu „Klose-Wechsel unwahrscheinlich

  • Das kann man nehmen wie man will, wahrscheinlich eher Geplänkel von Allofs, der darauf baut, dass der Club am Ende doch noch nicht an dem Punkt ist, wo man auch mal auf ne dicke Ablöse verzichten könnte…

    Antwort
    • Scramjet: Das kann man nehmen wie man will, wahrscheinlich eher Geplänkel von Allofs, der darauf baut, dass der Club am Ende doch noch nicht an dem Punkt ist, wo man auch mal auf ne dicke Ablöse verzichten könnte…

      in dem Zusammenhang ist das dann aber eine klasse Aussage von Bader, der damit den Druck wieder zurückgibt. Uns ist es egal, ob er dann ablösefrei geht, bzw. ein Jahr Klose ist uns die 5 Mio wert. Zugleich signalisiert er Klose, dass die Wertschätzung aus WOB wohl doch geringer ist, als er denkt, so dass ihm der Verbleib bei uns leichter fällt.

      Allofs nervt, der glaubt wirklich, er könne Bader abkochen. Der soll mal konkret was auf den Tisch legen, damit das Thema so oder so vom Tisch ist.

      Ich glaube trotzdem eher, dass noch ein entsprechendes Angebot kommt und Klose letztlich geht.

      Antwort
  • Bei den Ablösesummen muss man ja auch noch Bedenken, dass Klose vom aktuellen Gehalt her sicherlich sehr günstig ist, im Gegensatz zu einem potenziellen Ersatz, gerade vom Kaliber Pogatetz her.

    Rechnet man das mit den möglichen Ablösesummen auf, ist man schnell bei einem Punkt, wo es sich kaum noch lohnt…

    Außerdem ist auch die Frage, wie es in der IV nach 2014 aussehen wird, wenn Schäfer im Ruhestand ist und man nicht mehr auf so große Kopfballstärke angewiesen ist…

    Antwort
    • Scramjet: Außerdem ist auch die Frage, wie es in der IV nach 2014 aussehen wird, wenn Schäfer im Ruhestand ist und man nicht mehr auf so große Kopfballstärke angewiesen ist…

      glaubst Du? Wenn Schäfer auf dem Niveau von letzter Saison bleibt, glaube ich nicht, dass er schon aufhören will…

      Antwort
      • Optimist: glaubst Du? Wenn Schäfer auf dem Niveau von letzter Saison bleibt, glaube ich nicht, dass er schon aufhören will…

        Er hat halt bei seiner letzten Vertragsverlängerung gesagt, dass es definitiv sein letzter Vertrag sein wird und er nicht länger als bis 35 Profifußball spielen möchte.

        Klar, haben schon viele gesagt, dass am xx.yy. definitiv Feierabend ist und dann haben sie doch noch ein Jahr dran gehängt…

        Antwort
  • Also mein letzter Arbeitstag wird definitiv der Letzte sein.
    Hm, vielleicht gibt es doch auch bei VWBurg ein Ende des Goldfüllhorns? Vielleicht hat ein Controller Allofs/DH die Sinnfrage eines Innenverteidigerwechsels gestellt, wenn man doch schon wenigstens drei davon im Kader hat. Naldo und Kjaer haben alleine schon angeblich um 13 Mio € Marktwert. Dazu kommt noch der U21 Nationalspieler Knoche. Und Madlung wollte DH doch einstmals angeblich zum Glubb holen. Vielleicht dient VWBurg das Klose-Theater alleine zur Drückung eines neuzuverhandelnden Madlung-Gehalts? Oder es kommt ein guter Ersatz für 2 Mio €, der wohl als Innenverteidiger-Nummer 3+ ausreichend wäre.

    Antwort
    • Woschdsubbn,

      Kjaer will man abgeben, die Verträge von Kyrgiakos und Madlung laufen aus, Pogatetz, Russ sollen auch gehen, Felipe würde man bei passendem Gebot auch gehen lassen. Im Grunde sind nur Naldo und Knoche fix, Klose würde wohl vorerst als Nummer 2 gestetzt sein. Nummer 4 wäre derjenige den sie nicht anbringen oder einer der jungen aus der zweiten Mannschaft oder aus der U19 Meistermannschaft.

      Wolfsburg will sich jünger aufstellen und sich über Jahre hinweg verbessern, spontanen Erfolg wird es aufgrund der starken Ligaspitze ohnehin nicht geben. Und da passt ein Klose halt besser ins Bild als ihre Ü30 Fraktion.

      Antwort
      • xxandl,
        ja, das mag sein. Aber vielleicht müssen Sie eben erst die Spieler, die sie haben, sicher loswerden, bevor sie die Genehmigung bekommen, neue Spieler einkaufen zu dürfen.

        Vielleicht ist man in Geldfragen auch bei VWBurg vorsichtiger geworden.
        Nach dem Magatherloo, mit einem riesigen teilweise, wenigstens gehaltsmässig, hochkarätigen Kader gegen den Abstieg spielen zu müssen, würde ein Paradigmenwechsel der Geldgeber ja auch Niemanden wirklich wundern.

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.