U21 verliert gegen Augsburg II mit 1:4

Zu Hause läuft’s einfach nicht. Auch das achte Heimspiel in Folge konnte die U21 des Clubs nicht gewinnen. Gegen Augsburg II setzte es ein bittere 1:4-Niederlage.

Oft kommt es nicht vor, dass der Trainer einer Mannschaft, die 4:1 gewonnen hat, zu Protokoll gibt mit der Spielweise seiner Mannschaft nicht zufrieden zu sein. Christian Wörns, Ex-Nationalspieler und Trainer der U23 des FC Augsburg, tat dennoch genau dies nach dem Erfolg seiner Mannschaft am Valznerweiher. Nürnberg habe gutes Positionsspiel gezeigt und lediglich der letzte Punch habe gefehlt. Eine Analyse, der sich nicht nur Club-Coach Michael Köllner anschließen konnte, sondern wahrscheinlich auch die meisten der 150 Zuschauer am Max-Morlock-Platz.

Die U21 des Club war die spielerisch reifere Mannschaft, jedoch wieder einmal physisch unterlegen und auch mit einem Altersschnitt von 20,5 Jahren durchschnittlich fast ein Jahr jünger und damit unerfahrener als die Fuggerstädter (22,1 Jahre). Diese Unerfahrenheit im Herrenfußball schlug bei vielen Aktionen in Tornähe dann eben doch durch. Vielversprechende Abschlüsse von Sabiri, Hoffmann, Baumann und Feil fanden das Ziel nicht, die Augsburger dagegen trafen mit fast jeder Torgelegenheit. Allen voran Julian Günther-Schmidt, der bereits zu mehreren Profieinsätze gekommen ist, stand mehrfach richtig und kam so zu Regionalligatreffern neun und zehn. In Führung gebracht hatte den FCA allerdings ein anderer: Kapitän Yannic Thiel, 27 Jahre alt und mit der Erfahrung von über hundert Drittligaspielen gesegnet, köpfte eine Freistoßflanke von Chima Okoroji ins lange Eck. Club-Keeper Patrick Rakovsky hätte dies mit beherztem Herauslaufen durchaus verhindern können, sah aber bei diesem Gegentor ebenso wie beim 1:4, einer Bernd-Meier-Gedächtnisaktion nicht gut aus. Dem 23-Jährigen ist deutlich anzumerken, dass der Absturz von Nummer Eins auf Nummer Drei im Clubtor zu schaffen macht.

Zwischen diesen beiden von Torwartfehler begünstigten Toren für den FCA machte der Club tatsächlich über weite Strecken das bessere Spiel, ließ den Ball gut laufen, scheiterte aber sowohl an der eigenen Präzision im Abschluss als auch an gut verteidigenden Augsburgern und kassierte nach einem Fehler im Spielaufbau das 0:2 durch Günther-Schmidt. Ein einziges Mal kam der FCN selbst zum erfolgreichen Torabschluss. Baumann spielte per Lochpass Sabiri frei, der Deutsch-Marokkaner netzte sicher ein. Es war das neuntes Tor für Sabiri, der von Michael Köllner nach den Belastungen der letzten Wochen eine Verschnaufpause erhalten hatte und erst zu Beginn der Zweiten Halbzeit eingewechselt worden war. Mehr als dieser eine Treffer sprang aber vor den Augen von Sportvorstand Bornemann, Aufsichtsratschef Grethlein und den Jungprofis Hercher, Mühl und Teuchert nicht heraus.

In Sachen Spielweise wollte Michael Köllner seiner Truppe, in der er freiwillig auf Stammaußenverteidiger Jonas Carls verzichtet hatte, um ihm eine Pause zu geben, dennoch keine Vorwürfe machen und fügte süffisant hinzu, dass er der Spielplan nun gut mit dem FCN II meinte, folgen doch nun drei Auswärtsspiele am Stück, ehe die Winterpause startet. Damit spielte Köllner natürlich darauf an, dass der „kleine Club“ zu Hause seit dem 2. August auf einen Heimsieg wartet, auswärts dagegen mit sieben Siegen und einem Remis noch ungeschlagen ist. Die Auswärtsaufgaben für den Club in den kommenden Wochen lauten: SV Schalding-Heining (12.11.), SpVgg Bayern Hof (19.11.) und FV Illertissen (26.11.). Das nächste Heimspiel ist erst wieder am 4. März, dann empfängt der FCN II den SV Seligenporten am Valznerweiher.

fcnii-fcaii
Überblicksinformation

FCN II: Rakovsky – Hofmann (46. Sabiri), Löwen, Eder – Knipfer, Feil, Hoffmann, Lippert – Ott (70. Özlokman), Knezevic – Baumann

FCA II: Kastenmeier – Reinthaler (15. Reinhardt), Rieder, Scherzer, Della Schiava – Ramser, Schuster, Thiel (82. Greisel) – Vrenezi, Günther-Schmidt, Okoroji (73. Duman)

Tore: 0:1 Thiel (33.), 0:2 Günther-Schmidt (47.), 1:2 Sabiri (55.), 1:3 Günther-Schmidt (83.), 1:4 Vrenezi (90.+3)

Gelbe Karten: Eder (3), Hoffmann (2)/ Scherzer (2), Greisel (2)
Schiedsrichter: Markus Pflaum (Hallstadt)
Zuschauer: 150

rlbayernkosySpT18
Abstand-O-Meter für den FCN II

2 Gedanken zu „U21 verliert gegen Augsburg II mit 1:4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.