Zum Endspiel gegen Augsburg

Nachdem sich die deutsche Nationalmannschaft über eine erfolgreiche Länderspielpause freuen konnte, rollt der Ball an diesem Wochenende auch wieder in der Fußball-Bundesliga. Bei nur noch acht ausstehenden Partien geht die aktuelle Saison dabei in die entscheidende Phase, sodass der Club eine letzte Möglichkeit erhält, sich gegen den drohenden Abstieg aufzubäumen. Doch was ist für den FCN noch möglich? Das Expertenteam von Mysportwetten.de wirft einen Blick auf die aktuelle Situation des Clubs und bezieht sich dabei auch auf die Prognosen der Wettanbieter.

Eine schwierige Ausgangslage

Derzeit beträgt der Rückstand des FCN auf den Relegationsplatz sieben Punkte, sodass ein Sturz in die Zweitklassigkeit theoretisch noch verhindert werden kann. Die kommenden drei Wochen dürften hierbei von besonderer Bedeutung sein und einer Vorentscheidung im Abstiegskampf gleichkommen: Denn mit dem FC Augsburg, dem VfB Stuttgart und dem FC Schalke 04 erwarten den Club gleich drei Duelle mit der direkten Konkurrenz im Kampf um den Klassenerhalt. Trotz zuletzt 20 Spielen ohne Sieg ist insbesondere Interimstrainer Schommer zuversichtlich und verkündete im Interview mit der Nürnberger Zeitung: „Die Leistungen der letzten Wochen machen Mut.“

Begründete Hoffnung?

Die Meinung von Coach Schommer ist dabei keineswegs unbegründet, wie die zuletzt knappen Niederlagen gegen die offensivstarken Mannschaften Eintracht Frankfurt, TSG Hoffenheim und RB Leipzig zeigen. Während die Defensive in den letzten drei Spielen somit etwas an Stabilität gewonnen zu haben scheint, dürfte dem Club jedoch insbesondere die eigene Offensive Sorgen bereiten, die nach wie vor zu wenig Gefahr ausstrahlt.
Mit dem FC Augsburg kommt zudem ein Gegner, der sich in den letzten Wochen in deutlich verbesserter Form zeigte und zuletzt drei Spiele in Folge ungeschlagen blieb. Mit einem Unentschieden gegen RB Leipzig und einem Sieg gegen Borussia Dortmund setzte der FCA ein deutliches Ausrufezeichen in Richtung der Konkurrenz und konnte sich im Abstiegskampf etwas Luft verschaffen. Somit dürfte den Club am Wochenende eine keineswegs einfache Aufgabe erwarten, sodass es den Heimvorteil zu nutzen gilt. Das Hinspiel endete indes mit einem 2:2 Unentschieden – eine Leistung, auf die aufzubauen ist.

Die Prognose der Wettanbieter

Neben einer persönlichen Einschätzung hinsichtlich der aktuellen Form beider Mannschaften erweist sich auch ein Blick auf die Quoten der Wettanbieter als äußerst aufschlussreich. So beschäftigen die Wettanbieter neben Fußballexperten auch Statistiker, die anhand aller relevanten Zahlen und Fakten die Wahrscheinlichkeiten für mögliche Spielausgänge berechnen. Die Wettquoten entsprechen somit direkt den Einschätzungen der Buchmacher: Eine niedrige Quote steht dabei für eine hohe Wahrscheinlichkeit, während eine hohe Quote für ein unwahrscheinliches Ergebnis angeboten wird.

Ein Blick auf das Spiel am Samstag zeigt, dass sich die Wettanbieter ebenfalls der hohen Bedeutung des Spiels für beide Mannschaften bewusst sind. Die gebotenen Quoten sprechen dabei für ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen beider Teams, bei dem der FC Augsburg als leichter Favorit ins Rennen geht. So bietet der Buchmacher Tipico beispielsweise eine Quote von 2,50 für eine Wette auf den FC Augsburg, während eine Wette auf einen Sieg des 1. FC Nürnberg mit einer Quote von 2,90 belohnt wird. Ein Unentschieden wird mit einer Quote von 3,30 als das unwahrscheinlichste Ergebnis angesehen.

Neben den Ergebniswetten lohnt sich zudem ein Blick auf die Quoten weiterer Wett-Tipps. Ein Blick auf die Rubrik Tore zeigt so, dass die Buchmacher bei dem Spiel am Samstag mit zwei bis drei Toren rechnen. So liegt die Quote für eine Wette auf mehr als 2,5 Tore mit 1,95 ungefähr auf demselben Niveau wie eine Wette auf weniger als 2,5 Tore mit einer Quote von 1,85. Zudem gehen die Wettanbieter davon aus, dass beide Mannschaften mindestens einen Treffer erzielen wie eine Quote von 1,65 deutlich macht.

Ein eigener Treffer dürfte dem FCN nach der zuletzt anhaltenden Torflaute dabei äußerst zugutekommen und könnte die Mannschaft beflügeln. Mit einem Sieg gegen den FCA würde die Mannschaft so nicht nur ein Lebenszeichen senden, sondern zudem die Chance auf den Klassenerhalt weiter wahren, sodass am Samstag mit Spannung bis zur letzten Minute zu rechnen ist.


Dieser Artikel wurde von den Experten des Magazins MySportwetten.de verfasst. Das noch junge Sport-Portal hat seine Augen und Ohren ständig auf aktuelle Sportereignisse gerichtet und liefert auf seiner Seite nützliche und wertvolle Infos rund um Sportwetten. Dazu gehören die vielen Wett-Tipps des Expertenteams sowie alles Wissenswerte zu den besten Wettbonus Angeboten, aktuellen Promotionen und Angeboten der Wettanbieter und gleichfalls Hilfestellungen und Erklärungen zum Wetten in ihren umfangreichen Guides. Alle Angaben ohne Gewähr.

6 Gedanken zu „Zum Endspiel gegen Augsburg

  • Ich hoffe die Jungs können die letzten Leistungen bestätigen und endlich auch was zählbares mitnehmen! Aber Augsburg wird ein schwerer Gegner… Jetzt oder nie!

    2

    0
    Antwort
  • Man muss kein Prophet sein um zu konstatieren: Ohne Dreier gegen Augsburg wird auch die letzte glimmende Kerze Hoffnung erlöschen.

    Ob ein Sieg etwas bringt, sei mal dahingestellt bei dem Rückstand.

    Manche würden sagen: Wäre vielleicht besser, wenn diese jetzt schon fast utopische Restchance endlich aus den Köpfen ist und man sich endlich auf die nächste Saison fokussiert…

    2

    1
    Antwort
  • Wenn es noch Endspiele gegeben hat waren die vielleicht gegen Hannover und Düsseldorf. Wir haben keine mehr.

    2

    1
    Antwort
  • Off-Topic, nach dem heutigen Urteil zur Beteiligung an den Kosten der Polizeieinsätze:
    DFL-Präsident Dr. Reinhard Rauball sorgte sich angesichts der Entscheidung um die Chancengleichheit im Profi-Fußball, wenn die Bundesländer die Grundsatzentscheidung des Bundesverfassungsgerichts unterschiedlich umsetzen. „Wir haben eine Art Flickenteppich, was die Gebührenfrage möglicherweise anbelangt. Einige Vereine werden in Anspruch genommen, andere nicht. Bei den Größenordnungen, die diese Bescheide beinhalten, macht sich das schon deutlich bemerkbar.“

    Wenn der DFL Präsident sich bei anderen Themen Nicht um die Chancengleichheit sorgt, dann ist ja Alles in Ordnung-Unfassbar

    5

    0
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.